Facebook Gruppen als lukrative Geldeinnahmequelle

facebook gruppen geld verdienen

Durch die sozialen Medien eröffnen sich eine Vielzahl an Möglichkeiten Geld zu verdienen. Welche Sie davon letztendlich nutzen möchten, hängt dabei ganz von Ihnen ab. Besonders erfolgsversprechend ist dabei natürlich Facebook. Schließlich ist dieses sehr bekannt und genießt eine enorme Reichweite. Was allerdings nicht heißt, dass andere soziale Medien nicht ebenfalls sehr lukrativ sein können. Dennoch wollen wir unser Augenmerk auf Facebook richten. Eine gute Möglichkeit um mit Facebook gute Einnahmen zu erzielen, ist zweifelsohne das Eröffnen von eigenen Gruppen. Die Gruppe an sich bringt einem zwar noch kein Geld an, allerdings lässt sich diese gut monetarisieren. Vorausgesetzt natürlich, dass man dabei einige Dinge beachtet. Eine erfolgreiche Gruppe zu erstellen und aufzuziehen, ist aber im Grunde kein Hexenwerk.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Auf Facebook anmelden
  2. Ein geeignetes Thema wählen
  3. Gruppe eröffnen
  4. Name für Gruppe aussuchen
  5. Privatsphäre festlegen
  6. Gruppe aufziehen
  7. Regelmäßig Beitrage posten
  8. Werbemaßnahmen durchführen
  9. Mitglieder gewinnen
  10. Gruppe monetarisieren
  11. Gruppe aktiv betreiben
  12. Geld verdienen

Die Erstellung einer eigenen Gruppe

Es ist eigentlich ganz einfach seine eigene Gruppe zu erstellen. Viel muss dafür nämlich nicht gemacht werden. Vorausgesetzt natürlich, dass man bereits einen Facebook Account hat. Sollte das nicht der Fall sein, muss man sich erst einmal anmelden. Das dürfte aber eigentlich sehr schnell gehen und nur wenige Minuten in Anspruch nehmen. Befindet man sich auf seinem Facebook Account, muss man nur den Pfeil in der Leiste anklicken. Dieser zeigt nach unten und befindet sich ganz rechts. Sobald man hier draufkommt, muss man lediglich auf „Gruppe erstellen“ klicken.

Direkt öffnet sich ein Fenster. Über dieses kann man ganz bequem seine Gruppe erstellen. Lediglich zwei Angaben müssen dabei gemacht werden. Man muss der Gruppe einen Namen geben und die Privatsphäre festlegen. Beides ist ausgesprochen wichtig und sollte mit Bedacht getan werden. Doch dazu kommen wir später. Optional steht Ihnen hier auch die Möglichkeit zur Verfügung, Personen zur Gruppe einzuladen. Sollten Sie also möglicherweise einige Interessenten kennen, können Sie diese direkt einladen. Als kleine Basis, ist das durchaus hilfreich.

Ein passendes Thema für die Gruppe auswählen

Natürlich sollte auch ein möglichst gutes Thema gewählt werden, bevor man nun tatsächlich eine Gruppe eröffnet. Wie das Thema dabei lauten soll, hängt natürlich von Ihnen ab. Allerdings ist es durchaus wichtig, dass Sie sich einige Gedanken machen. Eine gute Voraussetzung ist schon mal, wenn Sie sich selbst für das Thema Ihrer Gruppe interessieren. Auf diese Weise werden Sie nämlich automatisch mehr Liebe und Leidenschaft in die Gruppe stecken. Dadurch wird es wesentlich einfacher, auch andere Menschen zu erreichen. Dennoch sollte kein zu exotisches Thema gewählt werden, womit Sie nur sehr wenige Menschen erreichen können. Sie müssen also durchaus davon ausgehen können, dass hohe Mitgliederzahlen möglich sind.

Andere Faktoren sind beispielsweise die Konkurrenz und der Themenumfang. Aber auch ein weiterer Aspekt ist überaus wichtig. Schließlich möchten Sie Ihre Gruppe zu Geld machen. Das ist allerdings nur dann möglich, wenn sich diese auch monetarisieren lässt. Daher sollte das Thema auch für eine Monetarisierung geeignet sein. Wenngleich eine Seite zu einem philosophischen Thema durchaus interessant ist, dürften Ihre Monetarisierungsmöglichkeiten hier eher begrenzt sein. Anders sieht es hingegen mit einer Gruppe aus, die sich beispielsweise mit dem Thema Garten oder Reisen auseinandersetzt.

Der Name und die Privatsphäre

Wie bereits im Vorfeld erwähnt, sind beide Punkte von besonderer Wichtigkeit. Sollten Sie keinen guten Namen wählen, werden Sie viele potentielle Mitglieder im Vornherein verlieren. Diese werden sich Ihre Gruppe nämlich womöglich erst gar nicht anschauen. Entscheiden Sie sich daher für einen Namen, welcher direkt das Interesse der Sehenden weckt. Nehmen Sie sich dafür auch ruhig Zeit. Dasselbe gilt für die Privatsphäre. Überlegen Sie gut, bevor Sie hier eine Entscheidung treffen. Denn aber einer Mitgliederzahl von 250 Menschen, kann man hier keine Änderung mehr vornehmen. Zur Auswahl stehen dabei offene, geschlossene und geheime Gruppen.

Dieser Screenshot ist ein Ausschnitt aus dem kleinen Gruppen 1×1 auf Facebook. Wir finden diese Erklärung sehr hilfreich und interessant. Orientieren Sie sich hieran und entscheiden Sie sich, welche Art von Gruppe Sie persönlich bevorzugen. Wir empfehlen dabei offene und geschlossene Gruppen. Geheime Gruppen sind für eine Monetarisierung eher ungeeignet.

Die Monetarisierung Ihrer Facebook Gruppe

Sollten Sie eine hohe Anzahl an Mitgliedern erreicht haben, können Sie sich langsam über die Monetarisierung Gedanken machen. Denn wenn das Thema passen sollte, lässt sich damit nun viel Geld verdienen. Die Monetarisierungsmöglichkeiten sind dabei sehr vielfältig. Eine sehr simple und in vielen Fällen sehr effiziente, ist dabei das Setzen von Affiliate-Links. Hierdurch können Sie Produkte bewerben und eine Provision verdienen. Ebenfalls lukrativ ist das Eingehen von Kooperationen. Gerade wenn Ihre Gruppe ohne hohe Reichweite genießt und Sie ein gutes Thema gewählt haben, werden Sie womöglich von interessierten Kooperationspartnern angesprochen. Diese bieten Ihnen dabei in der Regel eine Summe, dafür, dass Sie ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung bewerben. Aber es gibt noch einige andere Möglichkeiten, wie man seine Facebook Gruppe zu Geld machen kann. Sollte man also eine stabile und aktive Gruppe aufgebaut haben, stehen einem grundsätzlich einige Möglichkeiten zur Verfügung.