Gebrauchtes über Bonavendi vergleichen und für einen guten Preis an einen Ankäufer verkaufen

 

bonavendi screenshot 1

Es gibt unzählige Anbieter im Internet, die einem Besucher die Möglichkeit bieten, seine gebrauchten Gegenstände zu Geld zu machen. Allerdings sind nicht alle Angebote seriös und bei der enormen Auswahl, kann man ohnehin leicht den Überblick verlieren. Daher empfiehlt es sich einen Preisvergleich zu nutzen, um den besten Preis bei seinen Verkäufen zu erzielen. Hier kann Bonavendi helfen. Erreichbar ist das Vergleichsportal für Gebrauchtgegenstände unter bonavendi.de. Die Nutzung ist dabei denkbar einfach. Eine tolle Option schnell etwas Geld zu verdienen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Auf Bonavendi über angebotene Produktkategorien informieren
  2. Zu verkaufende Gebrauchtgegenstände heraussuchen
  3. Eine Liste mit den einzelnen Produkten erstellen (wenn möglich ISBN, EAN etc. notieren)
  4. Schnell und unkompliziert auf bonavendi.de registrieren
  5. Gegenstände suchen und einen Verkaufskorb erstellen
  6. Den Ankäufer ermitteln lassen, der für die gesamte Ware am meisten bezahlt
  7. Zu dessen Webseite weitergeleitet werden (i. d. R. wird Verkaufsliste automatisch übertragen)
  8. Verkauf mit Ankäufer abwickeln und seine Gegenstände abschicken/abholen lassen
  9. Für seine Gebrauchtgegenstände einen verhältnismäßig guten Preis bekommen

So nutzen Sie Bonavendi und machen aus Ihrem Gebrauchtem Geld

Sich auf Bonavendi anzumelden ist denkbar einfach und der erste Schritt, um mit dem Vergleichsportal Geld zu verdienen. Sobald auf der Startseite (bonavendi.de) auf „Jetzt Gebrauchtes verkaufen“ geklickt wurde, wird man automatisch zum entsprechenden Bereich weitergeleitet. Hier klickt man auf „Login“, wo direkt ein Fenster aufklappt. In diesem ist auch eine Registrierung möglich. Dafür muss nichts weiter getan werden, als eine E-Mail-Adresse und ein Alias anzugeben. Schon kann man den AGBs zustimmen und die Registrierung ist abgeschlossen. Zwar muss noch die E-Mail-Adresse verifiziert werden und in einigen späteren Fällen sind auch weitere Angaben notwendig, die Anmeldung an sich ist jedoch kinderleicht.

Auch die Nutzung ist nicht allzu schwer, erfordert jedoch ein wenig mehr Aufwand. Hier gilt es erst alle Produkte rauszusuchen, die man über Bonavendi verkaufen möchte. Gewisse Einschränkungen gibt es hier allerdings, da nicht alle Kategorien angeboten werden. Zur Auswahl stehen Bücher, CDs, DVDs, Videogames, Handys und Tablets. Das dürfte bereits einiges abdecken. Nachdem alles rausgesucht wurde, gilt es eine detaillierte Liste zu erstellen. Neben den genauen Produktnamen, sollte man dabei bestenfalls auch weitere Daten wie z. B. ISBN oder EAN notieren. Auch die Barcode-Nummer ist sinnvoll. Sobald die Liste fertiggestellt wurde, kann man die Artikel auf Bonavendi raussuchen und die gebotenen Ankaufspreise ermitteln lassen. Dabei können auch mehrere Artikel direkt zu einem Verkaufskorb zusammengefasst werden.

Sobald der beste Ankäufer bestimmt wurde, wird man auf dessen Webseite weitergeleitet. In der Regel ist der Verkaufskorb bereits integriert. Zur Not muss man noch mal kurz selbst Hand anlegen. Nun gilt es den Verkauf vollends abzuwickeln und dem Ankäufer die Ware zuzuschicken. Manche Anbieter holen diese jedoch sogar bei einem ab. Das spart Versandkosten und Aufwand (erstere werden jedoch auch oft übernommen). Nach Prüfung der Ware und ggf. einem Anpassen des Angebots, erhält man schließlich innerhalb weniger Tage das versprochene Geld. Laut Angaben von Bonavendi, werden dabei sogar Verkaufspreise erreicht, die 50% höher als der Durchschnitt sind. Wir wagen zu behaupten, dass diese Aussage etwas übertrieben ist. Genau sagen können wir es allerdings nicht. So oder so ist Bonavendi eine leicht nutzbare und schnelle Option, um gebrauchte Gegenstände zu verkaufen.

Warum Sie dem Angebot von Bonavendi wirklich vertrauen können

Viele Menschen machen sich sorgen, wenn sie Gegenstände im Internet kaufen oder verkaufen. Angesichts der zahlreichen Betrüger, die sich im Netz tummeln und nur auf gutgläubige Opfer lauern, ist das jedoch auch wenig verwunderlich. Dieses Problem besteht bei Bonavendi allerdings nicht. Das Unternehmen selbst ist seriös und fand schon des Öfteren in den Medien Verwendung. So äußerten sich z. B. FOCUS und N24 positiv über das Vergleichsportal. Angesichts dieser positiven Stimmen, kann ja im Grunde gar nichts schieflaufen. Zumal alle angebotenen Ankäufer sorgfältig ausgesucht sind und sich darunter kein einziges schwarzes Schaf tummelt. Auch die Rezensionen von Bonavendi lassen darauf schließen, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. Da auch im Impressum eine echte deutsche Adresse hinterlegt ist, gibt es wirklich keinen Zweifel an der Kredibilität von Bonavendi. Sie können also Ihre Artikel checken lassen und guten Gewissens an den Meistbietenden verkaufen.