Ein Bankkonto eröffnen und sich damit lukrative Prämien sichern?

Bankkonto Praemie Bild 1

Der Konkurrenzkampf zwischen den Banken ist erheblich. Das führt auch dazu, dass attraktive Prämien für eine Kontoeröffnung geboten werden. Da kann man natürlich direkt auf die Idee kommen, Konten zu eröffnen und von diesem Angebot zu profitieren. Doch ist das tatsächlich möglich oder steckt an der ganzen Sache nicht doch ein Haken? Das ist natürlich eine berechtigte Frage, die wir etwas genauer unter die Lupe nehmen möchten. Vorab können wir sagen, dass das Ganze nicht allzu einfach ist. Wer sich also überlegt hat, schnell und ohne größere Überlegung Konten zu eröffnen und Prämien zu kassieren, den müssen wir leider enttäuschen. Dennoch gibt es durchaus eine Möglichkeit, wie man von entsprechenden Prämien profitieren kann. Allerdings ist diese mit einem gewissen Aufwand verbunden und muss auch richtig durchgeführt werden.

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Mögliche Anbieter ausfindig machen
  2. Prämien miteinander vergleichen
  3. Sich für potentielle Anbieter entscheiden
  4. Bedingungen durchlesen
  5. Konto eröffnen
  6. Bedingungen erfüllen
  7. Prämie kassieren

Einen Überblick über die Anbieter verschaffen

Bevor man sich auf die Jagd macht und endlos viele Konten eröffnet, sollte man sich erst einmal einen Überblick über die Anbieter verschaffen. Denn nicht alle Anbieter bieten dieselben Prämien. So kann man bei der Commerzbank ein attraktives Startguthaben von 160€ erhalten. Bei der Postbank hingegen sind es 100€. Möchte man stattdessen ein Konto bei Wüstenrot eröffnen, so sind es gerade einmal 60€. Es bestehen also bereits hier deutliche Unterschiede. Allerdings ist das bei weitem nicht der einzige Punkt, über den man sich näher informieren sollte. Es gibt nämlich einen weiteren Aspekt, der um einiges bedeutender ist.

Einen Überblick über die Bedingungen verschaffen

Doch einfach das Konto eröffnen, sich mit der Prämie aus dem Staub machen und das Konto anschließend wieder kündigen, funktioniert in den meisten Fällen leider nicht. Werfen wir dafür einen Blick auf das Angebot der Commerzbank. Diese bietet schließlich stattliche 160€, was ja durchaus ein ansehnlicher Betrag ist. Um diesen allerdings zu erhalten, sollte man sich die nötigen Bedingungen anschauen. Den versprochenen Betrag erhält man nämlich erst dann, wenn man das Konto bereits 3 Monate genutzt hat. Außerdem muss man monatlich mindestens 5 Buchungen durchgeführt haben, die einen Mindestbetrag von 25€ oder mehr aufweisen. Als weitere Voraussetzung, darf man auch in den letzten 12 Monaten, kein Konto bei der Commerzbank gehabt haben.

Die erforderlichen Bedingungen können allerdings noch strenger ausfallen. Der hier aufgeführte Screenshot bezieht sich auf Wüstenrot. Damit man hier die Prämie erhält, welche 60€ beträgt, muss man an drei darauffolgenden Monaten Gehaltseingänge von mindestens 1000€ vorweisen. Das ist natürlich eine Bedingung, die es durchaus in sich hat. Da ist es doch natürlich durchaus fraglich, ob es sich überhaupt lohnt Konten zu eröffnen, nur um die versprochenen Prämien zu kassieren. Als Möglichkeit zum Geld verdienen, scheint sich diese Option ja nur bedingt zu rentieren.

Wie Sie mit Kontoeröffnungen dennoch Geld machen können

Haben Sie sich einen ausreichenden Überblick verschafft, sollten Sie keinesfalls verzagen. Manche der erforderlichen Bedingungen, sind nämlich gar nicht so schwer zu erfüllen. Man muss dafür nur ein ansehnliches Startkapital aufweisen und einen eigenen Geldkreislauf in Schwung bringen. Somit ist es prinzipiell möglich, erforderliche Überweisungen und Geldeingänge geschickt zu managen. Dadurch lassen sich die Anforderungen vieler Banken erfüllen. Allerdings können Eigenüberweisen mitunter problematisch sein, sodass man gegebenenfalls auf Familie und Freunde zurückgreifen muss. Dabei ist es wichtig, dass man darauf achtet, sich stets in einem rechtlich legitimen Rahmen zu befinden. Ansonsten kann es natürlich zu Problemen kommen, die man lieber vermeiden möchte.

Außerdem ist dieses Prinzip nicht bei allen Banken durchführbar. Manche Bedingungen sind einfach schlicht und einfach so strikt, dass sich diese nicht oder nur sehr schwer umgehen lassen. Dazu zählen beispielsweise vorausgesetzte Gehaltseingänge, wie es bei Wüstenrot der Fall ist. Aber auch andere sehr genau definierte Richtlinien, können ein entsprechendes Vorhaben vereiteln. Zudem sollte einem bewusst sein, dass man dieses in der Regel nur sehr schwer alleine umsetzen kann. Es sind also zumindest ein oder mehrere Helfer erforderlich. Sollte man allerdings die nötigen Bedingungen erfüllen, so wird man seine Prämie auch erhalten. Selbst wenn man das Konto kurz daraufhin kündigen sollte, muss man diese in der Regel nicht abtreten.

Voraussetzungen zur Kontoeröffnung

Natürlich muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit ein Konto überhaupt eröffnet werden darf. Dazu gehören unter anderem ein Mindestalter und eine SCHUFA-Auskunft. Das sind zwei weit verbreitete Gründe, die zu einer möglichen Ablehnung führen können. Sollten Sie allerdings über 18 Jahre alt sein und keine SCHUFA-Einträge haben, steht Ihrer Kontoeröffnung prinzipiell nichts mehr im Wege. Wenn Sie diese aber ausschließlich nutzen möchten, um die damit verbundene Prämie zu kassieren, sollten Sie sich erst einmal über bestehende Bedingungen im Klaren sein und einen Freund über Ihr Vorhaben informieren, damit Sie gegebenenfalls auch weitreichend unterstützt werden. Es lässt sich auf diese Weise also durchaus Geld verdienen, allerdings mit Umwegen und Aufwand.