Als Moderator in Onlineforen nebenbei etwas dazuverdienen

moderator onlineforen bild 1

Foren gibt es im Netz so allerlei. Dabei werden die unterschiedlichsten Themen behandelt. Von Politik bis Gesundheit, über Haustiere und was es sonst noch so alles zu bereden gibt. Allerdings müssen Onlineforen auch verwaltet werden. Das ist besonders bei aktiven und größeren Foren enorm wichtig. Für diese Aufgabe sind unter anderem Moderatoren zuständig, die wichtige Aufgaben übernehmen und dafür nicht selten entlohnt werden. Eine Tätigkeit als Moderator in einem Forum ist allerdings sehr begehrt, weswegen man gar nicht so einfach an einen solchen Job kommt.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Foren mit geeigneten Themen herausschreiben
  2. Sich aktiv in diesen Foren beteiligen
  3. Nach einiger Zeit Kontakt zu Admins aufnehmen
  4. Für eine freie Stelle als Moderator bewerben
  5. Einen Job als Moderator erhalten
  6. Sich mit den Richtlinien der Foren vertraut machen
  7. Seine Aufgabe gut machen und zum Administrator aufsteigen

Aufgaben eines Moderators in Onlineforen

Foren sind themenspezifisch und dienen dem Austausch unterschiedlicher Menschen. Allerdings geht es dabei nicht immer so zu, wie man es sich eigentlich gedacht hat. Wenngleich Meinungsfreiheit natürlich wichtig ist und auch geduldet wird, sind bestimmte Äußerungen ein klares Tabu. Dazu gehören meist rassistische, sexistische und homophobe Bemerkungen. Aber auch Beleidigungen, Drohungen oder vergleichbare Aktionen, sind in Foren sehr ungerne gesehen. In solchen Fällen müssen die Moderatoren die Diskussion schließen beziehungsweise die Beiträge löschen. Ebenfalls steht es einem Moderator frei, die Übeltäter entsprechend zu bestrafen. Neben Verwarnungen, sind hier auch Einschränkungen oder gar ein Löschen des Accounts möglich. Ein Moderator hat aber auch dann alle Hände voll zu tun, wenn es nicht gerade einen Konflikt gibt. So muss er beispielsweise Mitgliedschaftsanfragen an- oder ablehnen, alte und irrelevante Beiträge aus dem Forum entfernen und gegebenenfalls auch Supportaufgaben übernehmen. Manche Moderatoren sorgen auch selbst regelmäßig für neue Inhalte, um die Foren am Laufen zu halten.

Unterschiede zwischen einem Administrator und einem Moderator

Der Moderator ist nicht der einzige Verwaltungsposten, der in Foren aktiv ist. Es gibt noch einen weiteren, nämlich den des Administrators. Im Grunde unterscheiden sich die beiden Tätigkeitsfelder nicht allzu sehr. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass ein Administrator zusätzliche Rechte besitzt. So ist er in der Lage andere Mitglieder zu Moderatoren oder Administratoren zu ernennen oder ihnen diese Rechte zu entfernen. Auch kann er großflächige Änderungen am Forum vornehmen, was einem Moderator nicht oder nur in geringem Umfang möglich ist. Abgesehen hiervon sind die Aufgaben aber so ziemlich dieselben. In den meisten Fällen sollte das Ziel eines Moderators sein, in näherer Zukunft zum Administrator ernannt zu werden. Auf diese Weise hat man nämlich zusätzlichen Spielraum und verdient in der Regel auch um einiges besser.

Anforderungen an Moderatoren in Onlineforen

Ein Moderator sollte sich mit dem Thema eines Forums sehr gut auskennen. So kann er sich selbst aktiv am Geschehen beteiligen. Neben dem Geben von Tipps, kann er dann beispielsweise auch eingreifen, wenn gerade Halbwissen verbreitet wird. Oft wird von einem Moderator erwartet, dass sich dieser gut mit Computern auskennt und wenn nötig, auch kleinere Programmieraufgaben übernehmen kann. Da gelegentlich selbst Inhalte verfasst werden sollten, ist auch Schreibkönnen durchaus von Nutzen. Allerdings wird dieses meist nicht gefordert. Gute Deutschkenntnisse sind hingegen von großer Bedeutung und eine Grundvoraussetzung. Ausnahme sind hier natürlich anderssprachige Foren (auch solche können unter Umständen interessant sein). Soziale Kompetenzen sind als Moderator übrigens ebenfalls nützlich. Schließlich gilt es sich mit zahlreichen anderen Menschen auseinanderzusetzen. Selbst wenn das nur über das Netz geschieht, ist es in vielen Fällen alles andere als einfach.

Wie wird man eigentlich Moderator in einem Onlineforum?

Eine Stelle als Moderator zu erhalten ist alles andere als einfach und erfordert eine Menge Eigeninitiative. Im Grunde kann man nichts weiter machen, als bei einem Administrator anzufragen. In den meisten Fällen wird man hiermit jedoch keinen Erfolg haben und einfach abgelehnt werden. Viele Foren sprechen sich sogar direkt gegen Anfragen aus, da sie selbst die Leute kontaktieren, die für sie als Moderator infrage kommen würden. Die eigenen Erfolgsaussichten können somit extrem gebessert werden, wenn man sich aktiv im Forum beteiligt. Neben dem (konstruktiven) Kommentieren von Beiträgen, zählt hierzu beispielsweise auch, dass man Bugs und Verstöße meldet. Eine Garantie, dass man auf diese Weise zum Moderator wird, gibt es allerdings nicht. Es gibt viele Leute, die schon seit Jahren auf ein Angebot warten und womöglich nie in den Kreis der Verwaltung aufgenommen werden. Es gehört also auch etwas Glück dazu. In seltenen Fällen gibt es allerdings auch Ausschreibungen, wo man sich für einen Posten als Moderator bewerben kann. Die Bewerbung erfolgt hierbei entweder über ein Onlineformular oder auf die klassische Art.

Verdienst als Forenmoderator

Es kann keine konkrete Aussage bezüglich des Verdienstes getroffen werden, da es zwischen den unterschiedlichen Foren erhebliche Unterschiede gibt. Bei manchen Foren ist es sogar so, dass man überhaupt kein Geld für seine Tätigkeit erhält. Andere Foren hingegen, bezahlen ihre Mitarbeiter sehr gut. Meist handelt es sich dabei um solche, die Teil eines größeren Unternehmens sind. Diese haben nämlich die nötigen finanziellen Mittel. Hier ist es durchaus möglich, dass man für jede aktive Stunde als Moderator, einen Verdienst von 10 bis 20 Euro einstreicht. In den meisten Fällen muss dafür nicht mal viel gemacht werden, sodass das Geld ganz bequem nebenbei verdient werden kann. Das ist allerdings nicht immer der Fall. Auch die Tätigkeit eines Moderators kann sehr anstrengend sein. Gerade dann, wenn man in einem großen oder gar mehreren Foren aktiv ist. Sie sollte also keineswegs unterschätzt werden. Es handelt sich nämlich auch hier um Arbeit.