Mit CFD Trading Geld verdienen oder auch verlieren

cfd trading bild 1

CFD Trading ist die Alternative zu Binären Optionen. Viele Nutzer sind der Ansicht, dass CFD Trading um einiges vielversprechender als Binäre Optionen sind. Auch wir finden CFD Trading sehr interessant. Es kann also sehr sinnvoll sein, sich das Finanzderivat etwas näher anzuschauen. Dabei muss allerdings gesagt werden, dass CFD Trading mit Vorsicht zu genießen ist. Zwar lässt sich sehr viel Geld verdienen, man kann dieses aber auch schnell wieder verlieren.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Etwas Kapital ansparen
  2. Nach seriösen CFD-Anbietern suchen
  3. Auf einer CFD Trading Plattform anmelden
  4. Geld einzahlen
  5. Sich eine Strategie überlegen
  6. Über Gewinne und Auszahlung informieren
  7. Auf steigende (long) oder fallende Kurse (short) setzen
  8. Bei richtiger Spekulation Geld verdienen

Wie CFD Trading funktioniert und ob es seriös ist

CFD Trading läuft im Prinzip wie eine Wette ab. Man setzt auf steigende (long) oder fallende (short) Kurse. Je nachdem wie der Aktienkurs sich entwickelt, verliert oder gewinnt man Geld. An sich ist der CFD-Handel nicht unseriös. Dennoch muss gesagt werden, dass es durchaus unseriöse CFD-Anbieter gibt. Daher sollte man sich ausschließlich an renommierte Anbieter halten. Außerdem muss man aufpassen, dass CFD Trading schnell zur Sucht werden kann. Es hat also durchaus Züge, die man vom Glücksspiel kennt. In Deutschland können CFDs bedenkenlos gehandelt werden. Es gibt allerdings auch einige Länder, wo CFD Trading verboten ist. Ein gutes Beispiel dafür wäre die USA.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten von CFD Trading und Binären Optionen

CFD Trading und Binäre Optionen sind nicht dasselbe. Sie haben allerdings gemein, dass beide durch einen Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer zustande kommen. Der grundlegende Unterschied liegt darin, dass bei Binären Optionen nur darauf gewettet wird, ob der Kurs steigt oder fällt. Der mögliche Gewinn und Verlust sind dabei von Anfang an klar. Es spielt also keine größere Rolle wie stark sich der Grundwert der Aktie verändert hat. Denn der Grundwert hat so gesehen keinen Einfluss auf den Gewinn. Bei CFD Trading ist das allerdings anders. Sollte sich der Grundwert hier verdreifachen, kann man enorme Summen verdienen. Bei Binären Optionen sind Gewinn und Verlust festgesetzt. Beide Finanzderivate eignen sich um Geld zu verdienen. Man sollte dabei aber unbedingt einige Sachen beachten. Denn es ist auch möglich viel zu verlieren.

Voraussetzungen um erfolgreich mit CFDs zu handeln

cfd trading bild 4

Gewinne und Verluste wechseln sich beim CFD Trading ab. Wenn man es allerdings richtig angeht, wird man auf kurz oder lang immer mehr Gewinn erwirtschaften. Das zeigt sich auch an den erfolgreichen CFD Tradern, die von dem Geld mehr als nur gut leben können. Damit man mit CFDs erfolgreich ist und möglicherweise reich wird, bedarf es aber einiger Voraussetzungen. Sollten diese gegeben sein, steht dem Handeln nichts mehr im Weg.

Behalten Sie den Überblick über Ihr Geld

Gehen Sie bewusst mit Ihrem Geld um. Setzen Sie nur Kapital, dass Sie auch verlieren können. Dieses Kapital gilt es bestmöglich zu nutzen. Wie es auch beim Pokern üblich ist, spielt hier das Bankroll-Management eine wichtige Rolle.

Arbeiten Sie mit Stopp-Los

Stopp-Los ist ideal um Ihre Verluste zu regulieren. Diese Option sollten Sie unbedingt nutzen. Es gibt aber auch Situationen, wo Sie auf Stopp-Los verzichten sollten. Bei den meisten Trades, können wir Ihnen diese Funktion allerdings nur nahelegen.

Werden Sie nicht süchtig

Sollte sich das CFD Trading zur Sucht entwickeln, sollten Sie am besten aussteigen. Unkontrollierte Handlungen, können nämlich schnell zu einem ernsthaften Problem werden. Diese sind bei einer Sucht nicht unwahrscheinlich.

Kontrollieren Sie schädliche Emotionen

Wenn Sie mit CFD Trading wirklich Geld verdienen wollen, müssen Sie schädliche Emotionen zügeln. Gerade Gier ist besonders gefährlich. Sie kann einen nämlich dazu verleiten, dass man einen schlechten Trade eingeht und dabei nur die möglichen Gewinne im Blick hat. Aber auch andere Emotionen, beispielsweise Selbstüberschätzung oder Wut, können sich zu einem ernsthaften Problem entwickeln.

Analysieren Sie jeden Trade

Bevor Sie eine Aktie auswählen und auf Long oder Short setzen, sollten Sie den Trade auf jeden Fall analysieren. Auf gut Glück zu setzen ist keine Strategie, die Sie in irgendeiner Weise verfolgen sollten. Jeder Trade sollte sinnvoll und zuvor gut analysiert worden sein. Besonders sinnvoll sind Trades beispielsweise dann, wenn es wichtige Meldungen gab. So kann beispielsweise ein Firmenskandal ein toller Zeitpunkt sein, um bei CFDs auf short zu setzen.

Wählen Sie den richtigen Anbieter

Ein guter Anbieter darf nicht fehlen, wenn man mit CFD Trading Erfolg haben möchten. Auch unter seriösen CFD-Anbietern, gibt es durchaus einige Unterschiede. Daher sollte man möglichst den Anbieter auswählen, der sich am besten für die eigenen Zwecke eignet. Es ist dabei sinnvoll, dass man sich die nötige Zeit nimmt. Diese Entscheidung ist sehr wichtig.

Lernen Sie aus Ihren Fehlern

Bevor Sie ein professioneller CFD Trader werden und viele Gewinne einfahren, werden Sie wohl oder übel viele Fehler machen. Lassen Sie sich davon auf keinen Fall runterziehen. Versuchen Sie aus den Fehlern zu lernen und diese in Zukunft zu vermeiden. Selbst die besten CFD Trader haben dumme Fehler gemacht. Das gehört einfach dazu.