Als Songwriter hohe Einnahmen erzielen und sich so manchen Luxus leisten

songwriter bild 1

Es gibt viele Bereiche in denen sich gut Geld verdienen lässt. Einer davon ist und bleibt Musik. Menschen lieben Musik und werden es auch in Zukunft tun. Sie müssen allerdings nicht gleich ein berühmter Rapper oder Schlagersänger werden, damit Sie von Musik finanziell profitieren können. Es gibt nämlich noch durchaus einige weitere Berufe, die mit Musik zusammenhängen und ebenso sehr lukrativ sein können. Dazu zählt auch der Songwriter. Es gibt unzählige Songwriter auf der Welt. Nur die wenigsten davon sind auch tatsächlich erfolgreich und können sehr gut von dem verdienten Geld leben. Das heißt allerdings nicht, dass Sie nicht genau zu dieser Gruppe gehören können.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sich seines Talents bewusstwerden
  2. Stetig an seinen Fähigkeiten arbeiten
  3. Erste Kontakte in der Szene knüpfen
  4. Songs schreiben und verbreiten
  5. Sich über Vermarktungswege informieren
  6. Vermarktungsmöglichkeiten nutzen
  7. Sein Netzwerk aus Kontakten erweitern
  8. Interessante und lukrative Angebote erhalten
  9. Sein Potential voll ausschöpfen
  10. Mit seinen Songs Geld verdienen

Wie realistisch ist es als Songwriter Geld zu verdienen?

Wer nach einer einfachen und schnellen Verdienstmöglichkeit sucht, der wird als Songwriter in vielen Fällen nicht glücklich werden. Denn es handelt sich hierbei um harte Arbeit. Es gibt zahlreiche Songwriter, die viele Jahre auf ihren ersten Hit warten mussten. Doch als dieser endlich da war, haben sie damit eine Menge Geld verdient und konnten ihren Namen wesentlich einfacher vermarkten. Auch die darauffolgenden Songs haben sich wesentlich besser verkauft, als es davor der Fall war. Mit kommerzieller Musik Geld zu verdienen, ist aber wie gesagt sehr harte Arbeit. Sie müssen mit vielen Rückschlägen rechnen und einiges an Geduld mitbringen. Ebenso ist es wichtig, dass Sie stetig an Ihrem Können arbeiten, Ihre Fehler erkennen und andere erfolgreiche Songs analysieren. Wer als Songwriter tätig werden möchte, sollte also einige Voraussetzungen mit sich bringen. Talent allein reicht nicht aus. Auch Kreativität, Beharrlichkeit, Geduld, Leidenschaft und viele weitere Faktoren, sind maßgeblich für den Erfolg. Nur dann ist es wirklich realistisch, dass man als Songwriter (viel) Geld verdient.

Vermarktungsmöglichkeiten als Songwriter

Ein großer Vorteil an der Tätigkeit des Songwriters ist, dass Ihnen eine Vielzahl an Vermarktungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Dabei sollten Sie zwischen physischen und digitalen Vermarktungsmöglichkeiten entscheiden. Beides kann durchaus lukrativ sein, weswegen Sie am besten beide Möglichkeiten nutzen sollten. Gerade in der Anfangszeit ist es allerdings nicht unüblich, dass Sie vermehrt auf digitale Vermarktungsmöglichkeiten zurückgreifen müssen.

Physische Vermarktungsmöglichkeiten

Sie können ganz klassisch CDs verkaufen. Dabei sollte Ihnen allerdings bewusst sein, dass die Aufnahmefirmen den Großteil Ihres Verdienstes einbehalten. Sie verdienen also nur einen Bruchteil von dem, was mit Ihrer Musik erzielt wurde. Da es sich hierbei allerdings nur um eine von vielen Einnahmequellen handelt, dürfte das prinzipiell kein größeres Problem darstellen. Zumindest dann nicht, wenn Sie es schaffen einen Hit zu landen. Denn auch für öffentliche Aufführungen Ihres Songs oder dann, wenn die Film- oder Fernsehbranche einen Ihrer Songs nutzt, erhalten Sie eine Vergütung. Dabei handelt es sich gewissermaßen um eine Lizenzgebühr, um Ihre Songs nutzen zu dürfen. Auch Branchen, wo Sie es womöglich nicht gedacht hätten, könnten Interesse am Nutzen Ihrer Songs haben. Infrage kommen dabei beispielsweise Spielzeughersteller oder Videospielfirmen. Aber auch Kooperationen mit Künstlern sind ein denkbarer Weg zur Vermarktung Ihrer Songs. Diese können überaus lukrativ sein. Entweder Sie erhalten eine pauschale Vergütung, oder Sie werden permanent an den durch den Song erzielten Einnahmen beteiligt. In den meisten Fällen ist letzteres eher zu empfehlen. Besonders dann, wenn es sich um einen erfolgreichen Künstler handeln sollte.

Digitale Vermarktungsmöglichkeiten

Der einfachste und wohl geläufigste Weg seine Songs an den Mann zu bringen und damit Geld zu verdienen, ist das Anbieten auf unterschiedlichen Plattformen im Internet. Hierbei erhalten Sie für jeden Download eine Vergütung. Hier verhält es sich ähnlich wie mit CDs. Sie erhalten also nur einen Bruchteil von dem, was mit Ihrer Musik letztendlich verdient wurde. Auch Streamingdienste sind eine gute digitale Vermarktungsmöglichkeit. Damit erhalten Sie in der Regel nicht nur durch den Streamingdienst selbst, sondern auch durch dessen Zuschauer eine Vergütung. Sollten Ihre Songs online genutzt werden, beispielsweise als Hintergrundmusik für ein Video, so können Sie auch hieran verdienen. Auch Klingeltöne und Rückruftöne können Ihnen Geld einbringen. Jedes Mal, wenn einer Ihrer Songs als Klingelton oder Rückrufton gekauft wurde, erhalten Sie dafür Geld. Aber auch Webseiten, wo Lyrics veröffentlicht werden, können Ihnen Geld einbringen. Sie haben also unzählige Möglichkeiten, die Sie prinzipiell ausschöpfen können.

Vorsicht beim Abschluss von Verträgen

songwriter bild 4

Wenn Sie ein erfolgreicher Songwriter werden wollen oder bereits dabei sind einer zu sein, sollten Sie unbedingt beim Abschluss von Verträgen aufpassen. Wie Sie bereits sehen konnten, haben Sie eine Vielzahl an Verdienstmöglichkeiten. Allerdings kann es durchaus passieren, dass Sie bei Abschluss eines Vertrags, nur einen Bruchteil davon zu sehen bekommen und Sie schlicht und einfach ausgenutzt werden. Gerade, wenn man sich noch nicht auf dem Markt etabliert hat und sich nicht hinreichend auskennt, läuft man schnell Gefahr ungünstige Verträge abzuschließen. Diese werden einem dabei so verkauft, dass man nur die Vorteile daran sieht. Im schlimmsten Fall verliert man allerdings einen enormen Anteil der potentiellen Einnahmen. Daher sollten Sie sich hinreichend informieren und nicht unbedacht zum erstbesten Angebot greifen. Denn am Ende machen Sie die ganze Arbeit und ein anderer verdient daran.