Mit dem Räuchern von Fisch seriös Geld verdienen

raeuchern geld verdienen bild 1

Die Lebensmittelindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Angesichts der Tatsache, dass jeder Mensch Nahrung zu sich nehmen muss, ist das wohl leicht nachvollziehbar. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man nicht auch in dieses Geschäft einsteigen sollte. Prinzipiell ist das natürlich durchaus möglich. Allerdings müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, wenn man sein Geschäft seriös betreiben möchte. Auch sollte man schauen, was man denn nun verkaufen möchte. Eine gute Option ist zweifelsohne geräucherter Fisch. Viele Menschen legen Wert auf guten geräucherten Fisch. Dabei haben sie auch oftmals kein Problem damit, wenn sie diesen für etwas höhere Preise von Privatpersonen kaufen. Wenn Sie also ins Lebensmittelgeschäft einsteigen möchten, sind Räucherfische eine denkbare Möglichkeit Geld zu verdienen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Die nötige Ausrüstung besorgen
  2. Eine Bezugsquelle finden
  3. Ein Gewerbe anmelden
  4. Nachweis über den Umgang mit Lebensmitteln erbringen
  5. Voraussetzungen zum Verkauf von Lebensmitteln erfüllen
  6. Eine Reisegewerbekarte ausstellen lassen
  7. Fisch von einer Bezugsquelle kaufen
  8. Fisch im Räucherofen räuchern
  9. Sich über den Vertrieb Gedanken machen
  10. Geräucherten Fisch gewinnbringend verkaufen
  11. Einnahmen erzielen und Geld verdienen

Die nötige Ausrüstung zum Räuchern von Fisch

Wir gehen jetzt einfach mal davon aus, dass Sie Ihren Fisch mit einem Räucherofen räuchern möchten. Das ist unserer Ansicht nach die die beste Möglichkeit, welche Ihnen zur Verfügung steht. Dabei sollten Sie allerdings beachten, was für einen Räucherofen Sie sich besorgen. Denn die meisten Räucheröfen, die Sie vorfinden werden, sind nicht für eine gewerbliche Tätigkeit geeignet. Räuchertonnen, Teleskopräucheröfen, Tischräucheröfen und Smoker Grills sind für Sie eher uninteressant. Was Sie suchen, ist ein guter Räucherschrank. Dabei sollten Sie möglichst auf ein Modell zurückgreifen, welches auch ein vergleichsweise hohes Fassungsvermögen aufweist. Das hängt aber natürlich davon ab, wie viel Fisch Sie auch tatsächlich räuchern möchten. Wenn Sie zuversichtlich sind und vorhaben diese Tätigkeit ein wenig länger zu betreiben, sollte das Fassungsvermögen durchaus mindestens 120-130 Fische fassen. Das mag zwar wie eine ganze Menge erscheinen, wenn Sie allerdings erst mal einen gewissen Kundenstamm aufgebaut haben, verkaufen sich Ihre Räucherfische wie warme Semmeln. Doch ist das wirklich das Einzige was man zum Räuchern benötigt? Nicht unbedingt, allerdings wird der Räucherofen das Herzstück Ihrer Ausrüstung sein. Je nach Modell benötigen Sie noch Dinge wie Räucherhaken, Räuchermehl, Holz oder sonstiges Brennmaterial.

Eine gute Bezugsquelle finden

Wenn Sie mit geräuchertem Fisch Geld verdienen möchten, müssen Sie natürlich erst einmal Fisch räuchern. Dafür brauchen Sie, wer hätte es gedacht, natürlich ausreichend Fisch. Daher müssen Sie erst einmal eine gute Bezugsquelle finden. Natürlich könnten Sie den Fisch auch einfach beim nächstgelegenen Supermarkt einkaufen, davon raten wir Ihnen allerdings ab. Wenn Sie Ihren geräucherten Fisch später verkaufen möchten, sollte er schon eine ordentliche Qualität aufweisen. Das heißt jetzt nicht, dass die Produkte aus dem Supermarkt schlecht sind, sondern schlicht und einfach, dass Sie besseren und frischeren Fisch bekommen können. Denn desto besser Ihr geräucherter Fisch ist, desto mehr Kunden werden Sie auf kurz oder lang bekommen. Selbst dann, wenn die Preise dadurch etwas in die Höhe steigen. Denn für hochwertige Lebensmittel, geben viele Menschen gerne etwas mehr aus.

Doch wo soll man nun seinen Fisch einkaufen? Prinzipiell kann man schlicht und einfach bei einem Großhändler vorbeischauen. Hier hat man theoretisch durchaus die Chance, auch größere Mengen frischer Fische zu erhalten. Aber auch der Gang zu einem Markt in der Nähe kann sich durchaus lohnen. Besonders dann, wenn man nah am Wasser lebt. Gerade Städte wie Hamburg sind natürlich ideal, wenn man seinen Fisch von den örtlichen Märkten beziehen will. Aber auch Kontakte zu passionierten Anglern können sich lohnen. Wenn man hiervon eine Menge kennt und diese auch bereit sind ihre Fische zu verkaufen, kann man hier einige fangfrische und große Exemplare räuchern und zum Verkauf anbieten. Es gibt also einige Möglichkeit. Man sollte allerdings immer danach schauen, dass man auch einen guten Preis bekommt. Schließlich möchte man seinen Räucherfisch gewinnbringend weiterverkaufen. Dabei darf man auch nicht die Steuerbelastung und sonstige Kosten außer Acht lassen.

Der Vertrieb der eigenen Räucherwaren

Wenn man eine Menge Räucherfische bei sich rumliegen hat, möchte man diese natürlich so schnell wie möglich weiterverkaufen und Gewinne erzielen. Dafür muss die Ware aber erst einmal vertrieben werden. Man muss Sie also an den Mann bringen. Da es sich um Lebensmittel handelt, gibt es natürlich unzählige potentielle Interessenten. Schließlich gibt es nicht wenige Menschen in Deutschland, welche gerne mal Fisch essen. Ein aromatischer Räucherfisch, dürfte wohl durchaus einige ansprechen. Natürlich muss man seine Ware aber erst einmal an den Mann bringen. Das kann man bereits dadurch tun, dass man Freunde und Bekannte über sein Geschäft informiert. Den ein oder anderen Kunden, wird man bereits auf diese Weise erhalten. Sollte die gebotene Qualität gut und die Preise nicht zu unverschämt sein, so wird sich Ihr kleines Räuchergeschäft schnell rumsprechen. Sie werden also nach und nach mehr Kunden gewinnen.

Aber es gibt noch wesentlich mehr Möglichkeiten. So können Sie beispielsweise auch Anzeigen über Zeitungen oder Zeitschriften inserieren. Ganz zu schweigen von den Werbemöglichkeiten, welche Ihnen durch das Internet bereitstehen. Wo wir gerade ohnehin beim Internet sind. Wie wäre es mit einem eigenen Onlineshop? Wenn Sie Ihre eigenen Räucherwaren anbieten, können Sie diese auch gut über das Internet verkaufen. Dafür müssen Sie zwar erst einmal eine ordentliche Seite aufziehen und bestenfalls auch gute, stabile Rankings erzielen, danach läuft das Ganze aber schon wie von alleine. Außerdem ermöglicht Ihnen das auch, dass Sie Ihre Ware in ganz Deutschland vertreiben können. Dadurch lassen sich Ihre Gewinne erheblich steigern.