Als Vertriebspartner von MoneyGram Karriere machen und Geld verdienen

moneygram screenshot 1

MoneyGram ist der zweitgrößte Anbieter für weltweite Geldtransfers und der wohl einzige, der Western Union wirklich Konkurrenz macht. MoneyGram ist aber nicht nur eine gute Möglichkeit um Geld zu versenden, sondern eignet sich auch um welches zu verdienen. Prinzipiell kann man nämlich als Vertriebspartner auf der ganzen Welt einsteigen. Es gibt allerdings einige Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, wenn man als Vertriebspartner tätig werden möchte. Sollte man diese allerdings erfüllen, kann man durch Geldtransfers einiges dazuverdienen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Auf moneygram.de gehen
  2. Onlinebewerbung absenden
  3. Kontaktiert werden
  4. Zusage erhalten
  5. MoneyGram in sein Gewerbe integrieren
  6. Eine Provision auf die Sendegebühren erhalten
  7. Zusätzlich zu seinem Gewerbe Geld verdienen
  8. Doppelt von Kunden profitieren

Voraussetzungen um Vertriebspartner von MoneyGram zu werden

Wer Vertriebspartner von MoneyGram werden möchte, benötigt erst einmal ein eigenes Unternehmen. Dieses muss der Öffentlichkeit zugänglich sein. Im Grunde reicht bereits ein kleiner Kiosk oder Lebensmittelladen dafür aus. Desto mehr Besucher man allerdings hat, desto mehr kann man auch mit MoneyGram verdienen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass man wegen MoneyGram zusätzliche Besucher bekommt. Diese kaufen möglicherweise sogar ein. Der Vertriebsstandort sollte natürlich so hergerichtet sein kann, dass er auch für das Abwickeln von Transaktionen geeignet ist. Ein oder mehrere verlässliche Arbeitscomputer, dürfen daher auf keinen Fall fehlen. Abgesehen davon, halten sich die Investitionen allerdings wirklich in Grenzen.

Bewerbung als MoneyGram Vertriebspartner

Auf moneygram.de gelangt man über „Vertriebspartner werden“ direkt zum Kontaktformular. Dort gibt man den Namen des Unternehmens und den eigenen Vor- und Nachnamen an. Danach folgt die komplette Anschrift einschließlich des Landes.

Nun müssen der Name des Geschäfts und die Anzahl der Standorte angegeben werden. Anschließend wählt man den aktuellen Service Provider aus. Wenn man möchte, kann man auch einen Kommentar hinterlassen. In der Regel wird man innerhalb kurzer Zeit kontaktiert und muss gegebenenfalls weitere Informationen hinterlegen. Sollte man eine Zusage erhalten, wird alles recht schnell in die Wege geleitet, damit man direkt als MoneyGram Vertriebspartner durchstarten kann.

 

Verdienstmöglichkeiten als Vertriebspartner von MoneyGram

Eine Partnerschaft mit MoneyGram ist keine Garantie, dass man von einem Tag auf den anderen reich wird. Es ist allerdings oft eine sinnvolle Möglichkeit, um zusätzlich zu seinem Unternehmen, regelmäßige Einnahmen zu erwirtschaften und möglicherweise neue Kunden hinzuzugewinnen. Geld verdient man durch die einzelnen Transaktionen. Denn wenn jemand Geld versenden möchte, muss er hierfür eine Gebühr entrichten. Die Gebühren sind von MoneyGram festgelegt und richten sich nach dem Betrag und dem Zielland. Da sie allerdings recht hoch angesetzt sind, springt natürlich mehr als Vertriebspartner heraus. Sollte man also täglich Besucher haben, die größere Summen ins Ausland versenden, kann man durch MoneyGram einiges an Kohle verdienen. Es ist sogar gut möglich, dass man mehr verdient als mit seinem eigentlichen Gewerbe. Schließlich gibt es zahlreiche Fälle, bei denen das der Fall war. Sie könnten auch dazugehören.

Vorteile einer Partnerschaft mit MoneyGram

MoneyGram ist stets an neuen Vertriebspartnern interessiert. Wenn man die nötigen Voraussetzungen erfüllt, hat man also sehr gute Chancen. Sollte man sich für MoneyGram entscheiden, kann man davon ausgehen, dass der eigene Umsatz hochgeht. Geldversand ist nämlich eine Dienstleistung, die sehr gerne in Anspruch genommen wird. Dabei kann es auch zu unvorhergesehen hohen Beträgen kommen, die einem direkt einen ordentlichen Verdienst einbringen. MoneyGram ist mit Western Union der bekannteste Anbieter, wenn es um Geldversand geht. Man profitiert vom Ruf einer globalen Marke. Das erhöht natürlich die Chance, dass man auch tatsächlich Kunden erhält. Schließlich genießt man eine hohe Reichweite.

Sollte dazu noch das eigene Unternehmen gut laufen und man betreibt etwas zusätzliche Werbung, können die Verdienste schnell in die Höhe steigen. Dazu muss gesagt werden, dass man vom Kundenservice von MoneyGram profitiert. Dieser ist 24 Stunden erreichbar und kann einem als Vertriebspartner helfen, falls man sich in einer Problemsituation befinden sollte. Ebenfalls ein Kriterium um Vertriebspartner von MoneyGram zu werden, ist, dass sich das Unternehmen sozial engagiert. Mit seiner Stiftung ist es stark an Bildungsmaßnahmen in dritte Welt Ländern beteiligt. Hinzukommt das vergleichsweise geringe Startkapital. Sollte man bereits ein öffentlich zugängliches Unternehmen haben, braucht man im Grunde nur wenige Investitionen zu tätigen. Das macht einen Start bei MoneyGram umso interessanter.