Mit Testseiten zu einem attraktiven, geregelten Einkommen

testseiten geld verdienen 1

Die Nachfrage nach Produkttests ist sehr groß. Schließlich möchten die Verbraucher gerne wissen, was sie da eigentlich kaufen. Der bekannteste Anbieter ist dabei Stiftung Warentest. Dieser überzeugt durch ein großes Angebot und weist eine außerordentliche Kredibilität auf. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass Stiftung Warentest einen derart guten Ruf genießt. Allerdings sind viele Tests, welche von Stiftung Warentest veröffentlicht wurden, kostenpflichtig und nur mittels eines Abos einsehbar. Weiter gibt es einige Produkte, die von Stiftung Warentest erst gar nicht unter die Lupe genommen wurden. Meistens handelt es sich dabei um spezielle Nischenprodukte, die nur von bestimmten Konsumenten gesucht werden. Diese beiden Gründe sind unter anderem dafür ausschlaggebend, dass viele Menschen anderweitig nach Tests suchen. Daraus können Sie Kapital schlagen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie dabei richtig vorgehen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Passende Themen suchen (Suchvolumen; Konkurrenz etc.)
  2. Geeignete Testdomain registrieren
  3. Bei Partnerprogrammen anmelden
  4. Auf seiner Seite Testberichte veröffentlichen
  5. Gegebenenfalls Videos und Grafiken hinzufügen
  6. Getestete Produkte mit Affiliate-Links versehen
  7. Seite weiter optimieren
  8. Beworbene Produkte verkaufen
  9. Provision kassieren
  10. Sich von seinen Partnern auszahlen lassen

Die klassische Herangehensweise

Der hier aufgeführte Screenshot, verdeutlicht sehr gut, wie man mit Testseiten Geld verdient. Das Prinzip dahinter ist eigentlich ganz simpel. Wie Sie sehen können, ist hier eine Tabelle abgebildet. Diese zeigt dabei einige Produkte. In diesem Fall handelt es sich um Autoradios. Auf dem Ausschnitt sind insgesamt vier davon zu sehen. An den beigefügten Sternen kann man erkennen, wie diese hinsichtlich des Komforts und Preis-Leistungs-Verhältnisses abgeschnitten haben. Darunter befinden sich die Anbieter, welche diese Produkte im Sortiment haben. Dabei handelt es sich ausschließlich um Partner des Seitenbetreibers. Sollte hier also ein Interessent auf „Zum Shop“ klicken, wird er zu diesem weitergeleitet. Wird nun ein Kauf getätigt, erhält der Seitenbetreiber eine Provision. Dabei ist es in der Regel egal, ob es sich tatsächlich um das beworbene Produkt gehandelt hat. Wie gesagt handelt es sich hierbei nur um einen Ausschnitt. Aus der Tabelle sind also noch weitere Informationen ersichtlich.

Wenngleich Tabellen wunderbar zur Veranschaulichung dienen, sollte ein Testbericht auch aus Fließtext bestehen. Dieser bietet sich nämlich wunderbar dazu an, dem Leser einen näheren Einblick zu dem getesteten Produkt zu geben. Ebenfalls empfehlenswert sind Videos und Grafiken. Diese sind unter anderem dazu hilfreich, dass Sie dem Nutzer vermitteln, dass auch tatsächlich getestet wurde. Einige Menschen sind gegenüber Tests nämlich etwas skeptisch, weswegen es durchaus sinnvoll ist, etwas für seine Glaubhaftigkeit zu tun. Desto besser Sie Ihre Testberichte umsetzen, desto besser stehen letztendlich auch Ihre Chancen, dass jemand tatsächlich etwas über Ihren Affiliate-Link kauft.

Warum Tests und nicht gleich Produkte?

Das ist zweifelsohne eine berechtigte Frage. Wenn man sich das Suchvolumen von Autoradio und Autoradio Test anschaut, so liegen dazwischen Welten. Das kann keiner bestreiten. Während das Suchvolumen für Autoradio 675.395 beträgt, so liegt es bei Autoradio Test gerade einmal bei 9.717. Das ist natürlich nur ein kleiner Bruchteil. Wieso sollte man seine Webseite also nicht auf Autoradio optimieren, wenn das Suchvolumen hier doch wesentlich größer ist? Die Antwort hierauf ist schnell gegeben. Die Konkurrenz bei Autoradio ist einfach kaum zu schaffen. Hier müssten Sie sich gegen die großen Onlineportale und sonstige Händler durchsetzen, welche eine enorme Autorität besitzen und wohl kaum von ihrer Platzierung zu verdrängen sind. Damit ist es sehr unwahrscheinlich, dass Sie überhaupt Verkäufe erzielen werden. Bei Autoradio Test hingegen, ist die Konkurrenz wesentlich überschaubarer. Hier haben Sie eine reelle Chance. Besonders dann, wenn Sie guten Content aufweisen und gegebenenfalls bereit sind, für die Offpage Optimierung Geld auszugeben.

Allerdings ist das Beispiel mit Autoradio und Autoradio Test nicht optimal. Es soll lediglich der Veranschaulichung dienen. Wenn Sie allerdings eine eigene Testseite betreiben möchten, sollten Sie sich möglichst für ein anderes Produkt entscheiden. Denn auch bei Autoradio Test ist die Konkurrenz nicht zu unterschätzen, wenngleich diese theoretisch immerhin zu schaffen wäre. Sie sollten sich also möglichst auf Nischenthemen konzentrieren und hierüber Testberichte veröffentlichen. Dafür ist natürlich eine Nischenanalyse notwendig, die durchaus anspruchsvoll und zeitaufwendig ist. Zentral hierfür ist, dass Sie sich einen Überblick über das Suchvolumen und die Konkurrenz verschaffen. Aber auch Aspekte wie der Verkaufspreis des Produkts und mögliche Domainnamen, sind nicht zu unterschätzende Faktoren. Wenden Sie hierfür also unbedingt die nötige Zeit auf.

Echte Tests oder doch lieber Faketests?

Dieses Thema erlangte erst vor einigen Monaten mediale Aufmerksamkeit. Es gibt einige Webseitenbetreiber, die sich als renommierte Tester ausgeben und dabei gar nicht wirklich testen. Das erfährt man allerdings nur, wenn man einen Blick auf das Kleingedruckte wirft. Generell ist hiervon unbedingt abzuraten. Nicht nur aufgrund des moralischen Aspekts, sondern auch wegen der Tatsache, dass man sehr teuer abgemahnt werden kann. Natürlich hat der ganze Rummel über Faketests auch dazu geführt, dass das Vertrauen der Menschen geschädigt wurde. Das ist natürlich ein Problem, für all diejenigen, die echte Tests auf ihrer Seite anbieten. Man sollte daher auf jeden Fall kenntlich machen, dass es sich auf der eigenen Seite um echte Tests handelt. Daran kann man oftmals auch wunderbar erkennen, ob es sich um einen seriösen Testanbieter handelt. Eine weitere Möglichkeit ist übrigens das Hochladen von Testvideos.