Mit der App von Crowdee als Mikrojobber jederzeit etwas Geld dazuverdienen

%

SERIÖSITÄT

%

LUKRATIVITÄT

%

NACHHALTIGKEIT

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Die App von Crowdee herunterladen
  2. Kurze Einführung durchlaufen
  3. Integrierte Tests absolvieren
  4. Mikrojobs angeboten bekommen
  5. Gute Aufträge schnellstmöglich annehmen
  6. Jobs im festgelegten Zeitrahmen absolvieren
  7. Auftraggeber zufriedenstellen
  8. Seine Vergütung in der App gutgeschrieben bekommen
  9. Sich die erwirtschafteten Einnahmen auszahlen lassen (z. B. über PayPal)
  10. Mit Crowdee nebenbei unproduktive Zeit nutzen und Geld verdienen

Bei Crowdee handelt es sich um eine App, die bequem vom Smartphone, Tablet oder Laptop aus genutzt werden kann und ermöglicht Geld zu verdienen. Angeboten werden dabei sogenannte Mikrojobs. Diese werden zwar in der Regel nur mit kleinen Beträgen vergütet, brauchen dafür aber meist auch nur einen geringen Zeitaufwand. So kann sich der Verdienst schnell summieren. Wie Crowdee funktioniert und was Sie sonst noch über die App wissen sollten, erfahren Sie in unserem Artikel.

So einfach funktioniert die Nutzung von Crowdee

Sobald die App installiert wurde, kann es im Grunde direkt losgehen. Wer möchte kann sich auch über die Webseite app.crowdee.de als Crowdee registrieren. Das erfordert lediglich die Angaben eines Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passworts mitsamt Wiederholung. Schon ist die Registrierung abgeschlossen. Da das Ganze kostenlos ist, empfiehlt es sich auf jeden Fall ein wenig zu schnuppern.

Mit Abschluss der Anmeldung muss man eine kurze Einleitung über sich ergehen lassen. Diese erklärt das Funktionsprinzip von Crowdee und dauert nur wenige Minuten. Anschließend kann man integrierte Tests absolvieren, um für eine breite Auswahlpallette infrage zu kommen. Zu diesen Tests gehören z. B. diverse Sprachtests. So oder so wird man in der Regel einige Aufträge angeboten bekommen. Dabei handelt es sich um unterschiedlichste Mikrojobs. Mögliche Aufgaben sind beispielsweise die Korrektur eines Textes, das Ausfüllen einer Umfrage oder das Fotografieren eines bestimmten Gebäudes. Die Auftragslöhne sind übrigens jederzeit einsehbar, sodass man sich gezielt entscheiden kann.

Was einen anspricht gilt es schnellstmöglich anzunehmen und im festgesetzten Zeitrahmen zu absolvieren. Meist steht dafür ausreichend Zeit zur Verfügung. Knapp werden kann es aber natürlich trotzdem, wenn man z. B. zu viele Aufträge auf einmal annimmt. Sobald der Auftrag fertiggestellt wurde, muss dieser an den Kunden übergeben werden. Sollte dieser mit dem Ergebnis zufrieden sein und den eingesendeten Auftrag nicht ablehnen, wird die versprochene Vergütung auf den Account von Crowdee gutgeschrieben. Das erwirtschaftete Geld kann man sich nun im Grunde jederzeit auszahlen lassen. Das ist unter anderem über PayPal möglich.

Was Crowdee seinen Nutzern für Vorteile bietet

Allein das Prinzip auf dem Crowdee basiert ist bereits interessant. Aber das ist natürlich nicht der einzige Grund, um sich die App herunterzuladen. Crowdee kann 100% kostenlos genutzt werden und bietet einen denkbar einfachen Einstieg. Als Nutzer kann man nicht nur auswählen was für Jobs man möchte, sondern auch dann arbeiten, wenn es einem gerade passt. Da Crowdee mobil nutzbar ist, können Aufträge z. B. dann ausgeübt werden, wenn gerade ein unproduktives Zeitfenster vorliegt. Es ist schließlich auch möglich manche Aufträge in Bus und Bahn zu erledigen. Eine Auszahlungsgrenze besteht bei Crowdee nicht, was es von vielen vergleichbaren Angeboten abhebt. Selbst Kleinstbeträge können aufs Konto. Da das Unternehmen nun bereits seit einigen Jahren besteht und sich einen gewissen Ruf aufgebaut hat, kann man außerdem stets von einer sicheren und seriösen Abwicklung ausgehen.

 

 

Was gegen eine Nutzung von Crowdee spricht

So praktisch und originell Crowdee auch sein mag, es gibt bessere Wege reich zu werden. Die gebotenen Vergütungen sind nämlich einfach zu gering. So gibt es beispielsweise für das Teilen eines Beitrags auf Facebook 5 Cent, für die Korrektur eines kurzen Textes 3 Euro und für einen kleinen Fotobericht der Nutzung einer Waschanlage 6 Euro. Zugegebenermaßen können die Aufgaben schnell erledigt werden. Auf einen guten Stundenlohn kommt man in der Regel jedoch nicht, wenngleich ein solcher theoretisch möglich wäre. Außerdem werden Plattformen für Mikrojobs und entsprechende Apps immer beliebter. Das ist bereits jetzt bemerkbar. Es gibt immer weniger verfügbare Aufträge. Unter Umständen kann es sogar sein, dass einem ein besonders guter Auftrag direkt vor der Nase weggeschnappt wird. Selbst als qualifizierter Crowdee, beispielsweise durch diverse Sprachnachweise, kann man so nie sicher sein, dass auch genügend Arbeit da ist. Es fehlt einfach an Kontinuität und Zuverlässigkeit. Selbst erfahrene Nutzer haben hiermit zu kämpfen.

Registrierung

Melden Sie sich jetzt bei Bonus-Bunny an!
Dein Benutzername:
Deine E-Mail Adresse:
E-Mail Adresse wiederholen:
Passwort:
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. Ich stimme außerdem zu, dass Bonus Bunny mich über neue Aktionen von Werbekunden und Möglichkeiten um Geld zu verdienen per Info-Mails informiert.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.