Werden Sie Vertriebspartner von Western Union und verdienen Sie richtig Kohle

western union screenshot 1

Western Union ist international vertreten und eines der beliebtesten Unternehmen, wenn es um Geldtransfers geht. Neben Überweisungen aufs Bankkonto, ermöglicht Western Union auch, dass man Geld weltweit innerhalb von kürzesten Zeiträumen verschicken. Dieses steht dann am Zielort zur Barabholung zur Verfügung. Western Union eignet sich allerdings nicht nur für Privatpersonen, die mal eben Geld verschicken möchten, sondern auch durchaus für gewiefte Unternehmer. Es ist nämlich möglich als Western Union Vertriebspartner einzusteigen und auf diese Weise eine Menge Geld zu verdienen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Ein geeignetes Unternehmen besitzen
  2. Die Eignung des Standorts abwägen
  3. Das Online-Kontaktformular ausfüllen
  4. Sich als Vertragspartner qualifizieren
  5. Von Western Union geschult werden
  6. Seinen eigenen Western Union Standort betreuen
  7. Eine Provision auf die getätigten Transaktionen erhalten
  8. Langfristig sehr viel Geld verdienen

Wie Sie Vertriebspartner von Western Union werden – Die ersten Schritte

Der beste Weg, um Vertriebspartner von Western Union zu werden, ist die Kontaktaufnahme durch ein Onlineformular. Dieses kann direkt auf westernunion.com aufgerufen und ausgefüllt werden. Dabei gibt man als erstes sein Land an. Danach muss angegeben werden, ob man selbst der Firmeninhaber ist und über einen PC mit Internetverbindung verfügt. Beides muss gegeben sein, damit man als Vertriebspartner einsteigen kann.

Anschließend benötigt Western Union persönliche Daten und Daten über das geführte Unternehmen. Zu den persönlichen Daten gehören Vor- und Nachname, eine Handynummer und eine E-Mail-Adresse. Beim Unternehmen muss der Unternehmensname, die Unternehmensadresse und eine Telefonnummer hinterlegt werden.

Nun muss man nur noch die Art des Unternehmens und die Anzahl der Beschäftigten angeben. Sobald man ausgewählt hat wo man von Western Union gehört hat, kann man das Kontaktformular absenden. Dadurch erklärt man sich mit der Online-Datenschutzerklärung einverstanden und auch damit, dass die Daten nach bester Gewährt angegeben wurden. Bei Änderungen ist man verpflichtet Western Union hierüber zu unterrichten. Nach Absenden des Formulars braucht es meist nicht lange, bis man von Western Union kontaktiert wird. Sollte man die nötigen Voraussetzungen erfüllen und sich als Vertriebspartner von Western Union qualifizieren, kann man im Grunde direkt einsteigen.

 

Voraussetzungen um sich als Partner von Western Union zu qualifizieren

Nicht jeder kommt als Western Union Vertriebspartner infrage. Um einen Western Union Standort anzubieten, benötigt man nämlich ein geeignetes Unternehmen. Eignen tun sich dabei beispielsweise Lebensmittelläden, Kioske, Juweliere und viele Weitere. Eine Grundbedingung ist dabei, dass das Geschäft geregelte Öffnungszeiten aufweist und einen Computer besitzt. Dieser ist nämlich nötig, um die Transaktionen abzuwickeln. In einigen Fällen ist auch erforderlich, dass man einen Drucker besitzt. Das hängt vom Firmensitz ab.

Aufgaben als Vertriebspartner von Western Union

Sobald man sich qualifiziert hat und die Software installiert wurde, kann man Transaktionen abwickeln. Geld kann damit empfangen und versendet werden. Bei der Nutzung wird allerdings eine Gebühr fällig. Diese wird durch Western Union festgelegt und richtet sich nach Betragshöhe, dem gewünschten Service, sowie dem Zielland. Im Grunde muss man also nur dafür sorgen, dass der Western Union Standort belegt ist und die Transaktionen durchgeführt werden können.

Wie Transaktionen bei Western Union ablaufen

Bevor eine Transaktion abgewickelt werden kann, müssen Sende- und Empfangsformulare ausgefüllt werden. Als Vertriebspartner gewährleistet man, dass der Kunde dies tut und den erhaltenen Beleg unterzeichnet. Dazu müssen die Daten des Kunden in die Software eingegeben werden. Zusätzlich dazu, erfolgt noch eine Identitätsprüfung und die Anrechnung von Gebühren. Nach diesem Konzept ist eine Transaktion aufgebaut.

Verdienstmöglichkeiten durch Western Union und wie man diese voll ausschöpft

Sollte man als Vertriebspartner von Western Union einsteigen, wird man auf Provisionsbasis vergütet. Diese Provision richtet sich nach der Höhe der Transaktionsgebühren. Unter den richtigen Umständen, kann man damit sehr viel Geld verdienen. Eine Grundvoraussetzung dafür ist jedoch, dass man einen geeigneten Standort aufweist und die richtige Art von Unternehmen betreibt. Western Union Standorte sollte man nämlich so sehen wie Webseiten. Desto mehr Besucher man hat, desto mehr verdient man.

Wenn Sie einen Laden besitzen, der beispielsweise größere Produkte anbietet und nur selten Kundschaft hat, kommen Sie nicht als Vertriebspartner von Western Union infrage. Es kann aber bereits ein kleiner, regionaler Supermarkt ausreichen, um reichlich Provisionen zu kassieren. Beispielsweise dann, wenn dieser in einem von Migranten frequentierten Gebiet ist. Natürlich gibt es aber auch Maßnahmen, die betrieben werden können, um den Standortfaktor aufzubessern oder auszugleichen. Dazu gehören beispielsweise Werbemaßnahmen.

Vorteile von Western Union – warum sich eine Partnerschaft lohnt

Sollte man als Partner von Western Union einsteigen, profitiert man von zahlreichen Vorteilen. Dazu gehört unter anderem, dass man sich recht einfach ein passives Einkommen aufbauen kann. Sollte man ohnehin bereits ein Geschäft haben, dass gut läuft und viele Besucher hat, erweist sich ein Vertriebsstandort von Western Union oft als Selbstläufer. Damit auch alles wie geplant verläuft, wird man von Western Union hinreichend unterstützt. Man erhält ein kostenloses Starterpaket mit Schulungs- und Marketingunterlagen. Auch die Schulungen und die erforderliche Software, werden von Western Union kostenlos gestellt. Dazu hat man Zugang zum Kundenservice. Bei Rückfragen, kann man sich also an Western Union wenden. Am Anfang gibt’s aber ohnehin Starthilfe. Die ersten Transaktionen werden begleitet und man erhält besondere Unterstützung. Western Union eignet sich somit für viele Unternehmer, die sich ein zusätzliches Standbein aufbauen möchten.