Mit QR-Aufklebern Geld verdienen

qr aufkleber bild 1

QR Codes sind längst kein Mysterium mehr. Die beliebten Codes aus Japan werden mittlerweile häufig genutzt und können einfach erstellt werden. Da die Codes sich problemlos mit dem Smartphone scannen lassen, sind sie überaus praktisch und erleichtern unser Leben. Dabei kommt einem gar nicht der Gedanken, dass sich mit QR Codes auch Geld verdienen lässt. Besonders QR-Aufkleber sind hier sehr interessant. Sie können nämlich einfach großen Marketingnutzen erfüllen. Das liegt daran, dass sie sich sehr einfach verbreiten lassen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sich über die Vermarktung Gedanken machen
  2. QR Codes erstellen (z. B. Partnerlinks)
  3. QR-Aufkleber produzieren
  4. QR-Aufkleber in seiner Umgebung verbreiten
  5. Auf Klicks und Käufe warten
  6. Passiv Geld verdienen

QR-Aufkleber erstellen

Es ist nicht schwer einen QR-Aufkleber zu erstellen. QR-Codes lassen sich nämlich sehr einfach selbst erzeugen. Dabei gibt es sogar kostenlose Optionen. Der Screenshot zeigt einen Ausschnitt aus goqr.me. Hier können Sie einfach Ihren Link eingeben und er wird kostenlos zu einem QR Code umgewandelt. Die QR Code Dateien werden dabei verschlüsselt übertragen und nicht gespeichert, was positiv anzumerken ist. Diesen QR Code können Sie für viele QR-Aufkleber nutzen. Dabei ist es natürlich auch möglich, dass Sie weitere QR Codes erzeugen und etwas streuen. Das ist besonders dann gut, wenn Sie erst Erfahrungen sammeln möchten.

QR-Aufkleber vermarkten

QR Codes sind im Grunde Links. Somit bieten sie auch viele Vermarktungsmöglichkeiten. Wenn Sie einen eigenen Onlineshop haben, können Sie beispielsweise QR-Aufkleber mit Links zu Ihrem Shop produzieren. QR-Aufkleber eignen sich aber auch gut für Affiliate Marketing. Sie können nämlich auch Ihre Partnerlinks nutzen. Selbst Infoprodukte können über QR-Aufkleber vermarktet werden. Generell gibt es viele Möglichkeiten.

Warum QR-Aufkleber so rentabel sein können

QR-Aufkleber können dabei helfen, dass Sie Klicks über Smartphonenutzer bekommen. Damit Sie allerdings einige Klicks bekommen, müssen Sie sehr viele QR-Aufkleber anbringen. Wir reden hier von mehreren tausend oder zehntausend QR-Aufklebern. Diese sollten Sie dabei an Orten in Ihrer Umgebung aufkleben. Besonders geeignet sind dafür natürlich größere Städte. Unter Umständen kann es sich sogar lohnen, dafür einen langen Fahrweg auf sich zu nehmen. Das ist zwar mit viel Arbeit verbunden, dafür sind die Investitionskosten sehr gering. QR-Aufkleber können zu einem passiven Einkommen verhelfen. Das macht Sie so lukrativ.

Wie viel Sie mit QR-Aufklebern verdienen können

Ihr Einsatz spielt hier eine sehr wichtige Rolle. Nehmen wir an, dass Sie 10000 QR-Aufkleber verbreitet haben. Die darin enthaltenen QR Codes sind allesamt Partnerlinks. Sollten die Leute die Links mit Ihrem Smartphone nutzen und tatsächlich etwas kaufen, erhalten Sie also eine Provision. Nehmen wir mal an, dass am Tag 1% der QR-Aufkleber auch tatsächlich genutzt wird. Das wären 100 Besucher täglich. Sollte davon nur 1% kaufen, so erhält man zumindest mal 1 Verkauf. Sollte die durchschnittliche Provision bei 10,00€ liegen, hätte man im Monat etwa 300,00€. Das ist ein netter passiver Nebenverdienst. Wenn man sehr motiviert rangeht, lässt sich aber auch einiges mehr rausschlagen. Dabei ist es wichtig, dass man eine ausgeklügelte Strategie verfolgt.

Nachteile von QR-Aufklebern

Wenn Sie mit QR-Aufklebern Geld verdienen möchten, sollten Sie sich erst über mögliche Bestimmungen informieren. An sich sind QR Codes nichts Illegales. Dennoch kann es gut sein, dass mögliche Regelungen eingehalten werden müssen. Ein gutes Beispiel dafür wären Plakatierverbote, die mit hohen Geldbußen geahndet werden können. Sie sollten auch damit rechnen, dass viele Menschen misstrauisch sein werden. Schließlich könnte ein QR-Code auch ein Virus beinhalten. Generell werden nur wenige von Ihren QR Codes überhaupt genutzt. Somit erhalten Sie wirklich nur dann Klicks, wenn Sie sehr viele QR Aufkleber verbreitet haben. Dafür sollten Sie ruhig mehrere Tage einplanen.