Gebrauchte Gegenstände gemütlich und versandkostenfrei zu guten Preisen an momox verkaufen

 

momox screenshot 1

Es gibt mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, die sich zum Verkauf von Gebrauchtem eignen. Sehr viele davon befinden sich im Netz. Besonders beliebt sind dabei beispielsweise eBay Kleinanzeigen und reBuy. Aber auch andere Portale können sich lohnen. Selbst dann, wenn man mit gewerblicher Absicht Gegenstände verkauft. Eine denkbare Option ist dabei beispielsweise momox. Da man sich hier Versandkosten spart und für gewisse Gegenstände gute Ankaufspreise erhält, kann man durch das Portal gut etwas Geld dazuverdienen. Angefangen hat momox übrigens als Shop bei eBay. Der Unternehmer hat sich allerdings abgespalten und seine eigene Idee umsetzt.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Auf momox.de registrieren
  2. Zu verkaufende Gegenstände raussuchen
  3. Preis über den Barcode der Produkte ermitteln
  4. Artikel kostenlos versenden oder abholen lassen
  5. Geld für seine Gebrauchtgegenstände erhalten
  6. Über momox simpel und schnell Geld verdienen
  7. Seinen Verdienst alternativ in Gutscheine umwandeln

So einfach können Sie mit momox Geld verdienen

 

Die Nutzung von momox ist kostenlos und simpel. Um loslegen zu können genügt eine kurze Registrierung. Hier gibt man sein Geschlecht, sowie Vor- und Nachnamen an. Anschließend hinterlegt man seine E-Mail und sucht sich ein Passwort aus. Dieses muss aus mindestens 8 Zeichen mit mindestens einem Buchstaben, einer Ziffer und einem Sonderzeichen bestehen. Nun setzt man die Registrierung fort und wird automatisch weitergeleitet.

 

Der nächste Teil des Onlineformulars beinhaltet die Adresse. Hier gibt man neben seinem Land, auch seinen Wohnort an. Da momox in einigen europäischen Ländern aktiv ist, kann es sich gegebenenfalls auch anbieten übers Ausland zu verkaufen. Falls man möchte kann man sich für den momox Newsletter anmelden. Dieser ist jederzeit kündbar und beinhaltet möglicherweise interessante Informationen. Die eigene Adresse wird übrigens für die Versandaufkleber benötigt, die das kostenlose Einschicken bei momox ermöglichen.

 

Sobald man sich registriert und die zu verkaufenden Gegenstände rausgesucht hat, kann man im Grunde direkt loslegen. Sollte es sich um ein Produkt handeln, dass auf momox angekauft wird, geht es nun recht schnell vonstatten. Lediglich der Barcode wird gefordert. Durch dessen Eingabe kann der Wert ermittelt werden. Hierbei handelt es sich um einen fixen Ankaufspreis. Damit dieser allerdings gezahlt wird, muss natürlich ein gewisser Zustand gegeben sein. Die Artikel die man verkaufen möchte, kann man kostenlos verschicken oder abholen lassen. Das einzige Kriterium dabei ist, dass der Wert des Pakets 10,00 Euro übersteigt. Nach Prüfung der eingesandten Artikel erhält man seine Bezahlung. Hierfür muss diese allerdings erst akzeptiert werden. Gegebenenfalls gibt es nämlich einen anderen Preisvorschlag. Beispielsweise dann, wenn die optische Qualität nicht den Erwartungen entspricht.

Ausgezahlt wird das Geld über eine klassische Banküberweisung. Alternativen wie PayPal oder Schecks gibt es bei momox leider nicht, was wohl mit sicherheitstechnischen Gründen zusammenhängt. Es ist jedoch möglich sich sein Guthaben als Gutschein auszahlen zu lassen. Dieser kann im medimops Shop eingelöst werden. Sollte man sich binnen 3 Tagen nicht für eine dieser Auszahlungsarten entscheiden, werden einem die Einnahmen automatisch via Banküberweisung übermittelt.

Welche Risiken beinhaltet die Nutzung von momox?

Da es sich bei momox um ein seriöses Unternehmen handelt, ist die Nutzung an sich unbedenklich. Dennoch gibt es gewisse Risiken, wie es auch bei anderen Ankaufportalen der Fall ist. So kann es durchaus vorkommen, dass die Qualitätseinschätzung von momox sich von der eigenen unterscheidet. Im schlimmsten Fall disqualifiziert sich der Artikel sogar für einen Verkauf, weswegen nur noch eine kostenlose Annahme möglich ist. Alternativ hierzu kann man sich die Artikel auch zurücksenden lassen. Allerdings muss man hier den Versand übernehmen. Diese Variante ist also kostenpflichtig. Abgesehen hiervon gibt es allerdings keine nennenswerten Risiken. Die Nutzung von momox.de ist weitgehend unbedenklich. Selbst ein gewerblicher Nutzen ist denkbar. Denn mit momox lässt sich gutes Geld verdienen. Selbst mit eher unscheinbaren Artikeln.

Was momox für Ankaufspreise bietet

 

Sollten die Gebrauchtgegenstände den Anforderungen von momox entsprechen, kann man mit ordentlichen Ankaufspreisen rechnen. Allerdings kann auf dem Portal nicht (fast) alles verkauft werden, so wie es beispielsweise bei eBay Kleinanzeigen der Fall ist. Am besten man beschränkt sich auf Bücher, CDs, DVDs und Games. Besonders bei Büchern scheinen die Ankaufspreise sehr fair zu sein. So gehen einige Taschenbücher für Beträge von 10,00 bis 15,00 Euro weg. Wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um Gebrauchtware handelt, ein wirklich guter Preis. Für CDs und DVDs kann man in etwa mit 5,00 bis 10,00 Euro rechnen. Deren Verkauf ist also meist nicht ganz so lukrativ, lohnt sich unter Umständen aber dennoch. Für gebrauchte Games neuerer Konsolen sollte man einen Preis von 20,00 bis 30,00 einplanen. Alles in allem kann man momox also durchaus nutzen, wenn man eine schnelle Ankaufsstelle für seine gebrauchten Sachen sucht. In einigen Fällen ist das Portal dabei sogar Größen wie beispielsweise reBuy vorzuziehen.