AX Semantics: Hochwertiger Content auf Knopfdruck?

AX Semantics screenshot 1

Mit Webseiten lässt sich viel Geld verdienen. Mit der richtigen Monetarisierung und ausreichend Besuchern, kann man sich ein gutes passives Einkommen sichern. Allerdings ranken Webseiten nicht von alleine. Man wird daher investieren müssen. Eine besonders wichtige Investition sind dabei Texte. Denn ohne Content kann man davon ausgehen, dass man nicht ranken wird. Das spiegelt sich wiederum in den Besucherzahlen und den Einnahmen wieder. Allerdings kostet Content eine Menge Geld. Da ist es doch fraglich, ob man nicht nach einer automatisierten Lösung suchen sollte. Doch ist so überhaupt eine gute Textqualität möglich? Mit AX Semantics wohl schon. Wir möchten dieses gerne näher vorstellen.

Vor- und Nachteile von AX Semantics:

+ Langfristig hohe Ersparnisse möglich

+ Hochwertige Texte auf Knopfdruck

+ Keine Wartezeit für neuen Content

+ Sehr viele Texte können verfasst werden

  • Sehr hohe Anschaffungskosten
  • Gelegentlich kleinere Mängel
  • Unter Textern verpönt
  • Laufende Kosten

Was es mit AX Semantics auf sich hat

AX Semantics ist eine Software zur Contenterstellung. Sie basiert auf künstlicher Intelligenz und ist in der Lage strukturierte Daten zu analysieren. Aus diesen kann AX Semantics hochwertige Texte verfassen. Der Schreibstil kann dabei stark dem von Redakteuren oder anderweitigen Textern ähneln. Ein überraschend hohes Niveau ist durchaus möglich. Die Texte können dabei nicht nur in Deutsch, sondern auch vielen weiteren Sprachen verfasst werden. Ohne viel Aufwand und einer deutlichen Kostenersparnis, kann hochwertiger Content verfasst werden. Gewissermaßen am fließenden Band.

Was AX Semantics Ihnen zu bieten hat

Die Software AX Semantics ist ein kleines Wunderwerk. Content kann sehr schnell erzeugt werden und hat dabei noch eine gute Qualität. Lange Wartezeiten auf Texte sind damit nicht nötig. Man kann seine Webseiten täglich mit neuem Content versorgen, sofern man das möchte. Dadurch lassen sich bessere Rankings und auch eine bessere Conversion erzielen. Auch die potentielle Reichweite der Texte, ist ohne Zweifel ein klarer Vorteil. Schließlich können die Texte in unterschiedlichen Sprachen verfasst werden. Es ist also gut möglich andere Menschen zu erreichen. Doch einer der Hauptgründe, weswegen man sich AX Semantics holen sollte, ist ganz klar die enorme Kostenersparnis. Sollte man langfristig viel neuen Content brauchen, sollte man AX Semantics auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Wieso AX Semantics nicht perfekt ist

Wenn man sich die Vorteile von AX Semantics anschaut, erscheint die Software makellos und sehr hilfreich. So gut AX Semantics allerdings auch sein mag, es ist keineswegs perfekt. Allein schon die Anschaffungskosten sind sehr hoch und liegen bei mehreren tausend Euro. Hinzu kommen laufende Kosten. Diese sind zum Glück wesentlich geringer. Dennoch benötigt man eine Menge Geld, wenn man auf diese Möglichkeit der Contenterstellung zurückgreifen möchte. Allerdings muss man dabei sagen, dass es sich langfristig gesehen durchaus lohnt. Durch die bloße Anzahl an möglichen Texten, bekommt man nämlich eine Menge Content. Hierfür einen erfahrenen Texter zu engagieren, würde wesentlich mehr kosten.

Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Arbeit nur schwer von einem Einzelnen ausgeführt werden könnte. So hochwertig die Texte von AX Semantics auch sein mögen, dennoch schleichen sich gelegentlich einige Fehler ein. Diese sind aber oftmals nicht weiter tragisch. Dennoch muss angemerkt werden, dass AX Semantics nicht an einen erfahrenen Texter rankommt. Wer also journalistische Fähigkeiten besitzt, der wird besser als die Software schreiben können. Ebenfalls sollte man im Hinterkopf behalten, dass automatisierter Content nicht überall gerne gesehen ist. Gerade bei Textern ist die Software überaus verpönt. Das hängt natürlich auch damit zusammen, dass diese ihnen die Aufträge wegnimmt.

So nutzen Sie AX Semantics

Wenngleich die Texte sich sehr schnell verfassen lassen, so benötigt das Ganze doch ein wenig Eigeninitiative. Die Software muss nämlich erst einmal mit Daten beliefert werden. Andernfalls ist diese nicht in der Lage Texte zu verfassen, die den eigenen Wünschen entsprechen. Die gegebenen Daten werden von AX Semantics analysiert. Das geschieht auf eine logische und statistische Weise. Ebenfalls erfolgt eine Integration des eigenen Wordings, Sprachstils und der Textstruktur. Daraus kann AX Semantics einzigartigen, hochwertigen Content produzieren. Dafür benötigt die Software gerade mal einige Sekunden. Eine kontinuierliche Versorgung mit frischem Content ist möglich.

Was AX Semantics eigentlich kostet

AX Semantics ist ein sehr hilfreiches Tool. Allerdings muss man auch einiges bezahlen. Dieser Screenshot zeigt Ihnen die laufenden Kosten. Insgesamt stehen vier Modelle zur Auswahl. Beim günstigsten bezahlt man 199,00€ monatlich. Beim teuersten muss erst nach dem Preis angefragt werden. Die Flatrate Basic ist für 1349,00€ zu haben. Bei der Flatrate Advanced sind es 4999,00€ pro Monat. Die Preise sind zugegebenermaßen recht hoch. Vor allem wenn man bedenkt, dass man auch die Anschaffungskosten einberechnen sollte. Es handelt sich hierbei also um eine recht teure Investition. Man sollte diese also wirklich nur dann tätigen, wenn man wirklich einen enormen Bedarf an Content hat und das Tool auch voll ausschöpft. Wenn man alle paar Tage mal einige Texte braucht, lohnt sich die Investition eigentlich nicht. In diesem Fall sollte man lieber einen klassischen Texter beauftragen.