Formell seine Seele online verkaufen und dafür womöglich einige hundert Euro verdienen

seele verkaufen bild 1

%

SERIÖSITÄT

%

LUKRATIVITÄT

%

NACHHALTIGKEIT

Wenn jemand einem erzählt, dass er seine Seele verkaufen und damit Geld verdienen möchte, so wird er mit großer Wahrscheinlichkeit ausgelacht werden. Das ist auch irgendwo verständlich. Schließlich erscheint eine solche Aussage wenig plausibel und kann andere vermuten lassen, dass man seinen Verstand verliert. Ganz so sinnlos ist der Verkauf der eigenen Seele allerdings nicht. Zumindest dann nicht, wenn man diese an den Mann zu bringen weiß. Wir zeigen Ihnen was es mit dieser überaus kuriosen Verdienstmöglichkeit auf sich hat.

So können Sie sich vor Einbrechern schützen:

  1. Etwas Startkapital für seine Online-Pfandleihe zurücklegen
  2. Ein ausgeklügeltes Konzept für sein Webprojekt erstellen
  3. Nach einer geeigneten, möglichst ansprechenden Domain suchen
  4. Domain registrieren und mit dem Aufbau seiner Webseite beginnen
  5. Eine Online-Pfandleihe eröffnen und diese zum Ranken bringen
  6. Menschen Gegenstände beleihen lassen und Ihnen hierfür Kredite geben
  7. Durch Gebühren, Zinsen und nicht eingelöste Gegenstände Einnahmen erzielen
  8. Sein Geschäft komplett automatisieren und passiv Geld verdienen

Wo Sie Ihre Seele realistisch verkaufen können

Unabhängig davon ob der Teufel existiert oder nicht, wird man diesen wohl kaum finden, um ihm ein Angebot zum Seelenkauf unterbreiten zu können. Jedoch kann man seine Seele regulär an seine Mitmenschen verkaufen. Zumindest auf formelle Art und Weise. Am besten dafür geeignet sind diverse Auktionsportale. Allen voran das altbekannte eBay. Hier konnten in der Vergangenheit im Schnitt die besten Verkaufspreise erzielt werden. Generell sind Versteigerungen am ehesten zu empfehlen, wenn man seine Seele verkaufen möchte. Ein regulärer Verkauf zu einem Festpreis ist unrealistischer und konnte sich bisher nur in wenigen Fällen durchsetzen. In diesem Fall gilt also ganz klar: eBay vor Amazon.


Rechtliche Situation zum Verkauf von Seelen

Der Verkauf von Seelen wird zwar nirgends konkret aufgeführt, jedoch kann man davon ausgehen, dass alles rechtens ist. Verboten ist der Verkauf nämlich nicht. Zumindest nicht in Deutschland. Jedoch muss man gegebenenfalls damit rechnen, dass eBay (oder eine andere Auktionsplattform) die Versteigerung vorzeitig beendet. Das war bereits schon öfters der Fall und ist auch eigentlich der einzige Grund, der das Verkaufen von Seelen wirklich erschwert. Gelegentlich sickert jedoch die ein oder andere Auktion durch, ohne von Admins unterbunden zu werden. Sollte das der Fall sein, kann der Verkauf ganz regulär stattfinden. Nach Abschluss der Auktion ist es eBay nämlich nicht mehr möglich, die weitere Interaktion zwischen Käufer und Verkäufer zu unterbinden. Jedoch muss man davon ausgehen, dass selbst wenn der Verkauf erfolgreich abgewickelt wurde, höchstwahrscheinlich eine Warnung seitens eBay erfolgt. Die Auktionsplattform ist nämlich kein Freund derartiger Scherze.


Fallbeispiel für einen erfolgreichen Seelenverkauf

Es gibt tatsächlich einige Fälle, wo es zum erfolgreichen Verkauf einer Seele kam. Das berühmteste Beispiel ist dabei wohl Adam Burtle, der 2008 seine Seele auf eBay versteigerte. Dafür lud er ein Bild hoch, welches ihn mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „I’m with stupid“ zeigte. In der Beschreibung erklärte er, dass er keine Garantie für den Zustand der Seele geben könne. Zum Zeitpunkt des Angebots befände sich diese jedoch in tadellosem Zustand. Des Weiteren merkte er an, dass aufgrund von Schwierigkeiten die Seele zu entfernen, eine Übergabe erst nach seinem Tod stattfinden könne. Alternativ wäre jedoch auch ein indisches, oder thailändisches Abendessen möglich. Die Versteigerung hatte Erfolg und die Seele wurde von einer Frau erworben, die sage und schreibe 400 Dollar für das immaterielle Gut zahlte. Eine wirklich verrückte Geschichte, die jedoch zeigt, dass man mit dem formellen Verkauf seiner Seele online Geld verdienen kann.


So erhöhen Sie die Chancen mit dem Verkauf Ihrer Seele etwas zu verdienen

Natürlich handelt es sich beim Seelenverkauf nicht um ein Geschäft, welches wirklich als ernsthafte Transaktion zu betrachten wäre. Vielmehr ist eine derartige Aktion als Scherz zu sehen. Dementsprechend sollte man auch vorgehen, wenn man seine Seele z. B. auf eBay anbieten möchte. Es gilt also möglichst lustig zu sein, so wie es das Beispiel von Adam Burtle verdeutlicht. Das erhöht nämlich die Chancen, dass auch tatsächlich jemand die Seele kauft, obwohl diese ja eigentlich keinen wirklichen Wert hat. Zudem sollte man seine Aktion so gestalten, dass eBay nicht direkt darauf aufmerksam wird und die Auktion unterbindet. Das kann nämlich sehr schnell passieren. Und zwar unabhängig davon, dass der Verkauf von Seelen an sich nicht verboten ist. Abgesehen davon gibt es jedoch wenig was man tun kann, um seine Verkaufschancen zu erhöhen. Jedoch empfiehlt es sich anzugeben, dass man mit dem Verkauf seiner Seele keine lebenslange Leibeigenschaft eingeht. Schließlich gibt es bestimmt den ein oder anderen Menschen, der das Angebot tatsächlich ernst nimmt. Deswegen sollte man im Voraus klar deklarieren, was der Verkauf genau beinhaltet.

Registrierung

Melden Sie sich jetzt bei Bonus-Bunny an!
Dein Benutzername:
Deine E-Mail Adresse:
E-Mail Adresse wiederholen:
Passwort:
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. Ich stimme außerdem zu, dass Bonus Bunny mich über neue Aktionen von Werbekunden und Möglichkeiten um Geld zu verdienen per Info-Mails informiert.

©Bilder: Pixabay, Screenshots

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.