TopTarif auf seiner Webseite bewerben und dafür gut vergütet werden

 

toptarif screenshot 1

Vergleichsportale sind unglaublich beliebt. Sie bieten Verbrauchern nämlich einen deutlichen Mehrwert. Auch für die Webseitenbetreiber sind sie ein gutes Geschäft. Denn die vielen Besucher lassen sich super monetarisieren. Um noch höhere Gewinne erzielen zu können, setzen viele Vergleichsportale auf Partner. Dazu gehört auch TopTarif, welches mehr als 17000 Tarife untereinander vergleicht. Die für Partner relevanten Bereiche sind hier Strom-, Gas-, DSL- und KFZ-Versicherungstarife. Auf deren Vermittlung werden nämlich Provisionen ausgezahlt. Was das interessante Partnerprogramm beinhaltet und was sich Ihnen dadurch für Chancen bieten, zeigen wir Ihnen alles in diesem Artikel.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sich auf ein Themengebiet festlegen
  2. Eine gut durchdachte Webseite aufziehen
  3. Nötige Optimierungen vornehmen
  4. Auf Affilinet oder Zanox anmelden
  5. Kostenlos für das TopTarif Partnerprogramm anmelden
  6. Nach kurzer Zeit freigeschaltet werden
  7. Zugang zu den Werbemitteln erhalten
  8. Werbemittel auf seiner Webseite integrieren (z. B. Vergleichsrechner)
  9. Für jeden vermittelten Tarifabschluss eine Provision erhalten
  10. Im Tarifbereich etablieren und ein passives Einkommen aufbauen

So funktioniert das Partnerprogramm von TopTarif

Das TopTarif Partnerprogramm ähnelt im Grundprinzip vielen anderen. Um teilnehmen zu können, muss man sich erst einmal bei einem Affiliate-Netzwerk anmelden. Zur Auswahl stehen hier Affilinet und Zanox. Sobald die Anmeldung abgeschlossen ist, kann man sich direkt für das TopTarif Partnerprogramm anmelden. Bis man freigeschaltet wird, braucht es in der Regel nur wenige Tage. Lediglich eine passende Webseite ist erforderlich, damit man als potentieller Partner infrage kommt. Sobald die Freischaltung erfolgt ist, kann man die gebotenen Werbemittel auf seiner Webseite integrieren. Durch diese vermittelt man Interessenten an TopTarif weiter. Sollten diese nun einen Tarifantrag stellen, erhält man von TopTarif eine Provision. Ab einem bestimmten Betrag, kann man sich das Geld dann über Affilinet oder Zanox auszahlen lassen. Eine gute Möglichkeit ein passives Einkommen aufzubauen.

Diese Provisionen werden von TopTarif geboten

Das Provisionsmodell basiert auf Bonusstaffeln. Vergütet wird zwar ab dem ersten Sale, jedoch steigt der Verdienst an, sobald man monatlich eine bestimmte Anzahl an Verträgen vermittelt hat. Die Bronzestaffel ist bis 24 Sales gültig. Für Anträge zu KFZ-Versicherungen, sowie Strom- und Gastarifen, gibt es eine Provision in Höhe von 16 Euro. Ab 25 Sales wird die Silberstaffel fällig. Hier gibt es für die besagten Tarife eine Provision in Höhe von 18 Euro. Zudem kommen DSL-Tarife hinzu, die sogar mit stolzen 35 Euro vergütet werden. Für die Bonusstaffel Gold (ab 50 Sales) darf man sich dann über 20 Euro für vermittelte KFZ-Versicherungen, Stromtarife und Gastarife freuen. Lediglich die DSL-Tarife scheinen hier wegzufallen. Das finden wir etwas mysteriös. Womöglich handelt es sich um einen Fehler. Prinzipiell müsste man ja auch hier ab dem ersten Sale vergütet werden. An sich sind die Vergütungen recht gut. Vor allem wenn man bedenkt, dass diese stornofrei vergütet werden.

Was für Werbemittel einem bei TopTarif zur Verfügung stehen

 

TopTarif bietet einige interessante Werbemittel. Darunter auch die klassischen Textlinks. Diese sind in vielen Fällen die beste Wahl und stehen im Grunde bei jedem Partnerprogramm zur Verfügung. Allerdings sollte man auch einen Blick auf die anderen gebotenen Werbemittel werfen, da diese unter Umständen ebenfalls interessant sein können. Eine Möglichkeit sind die animierten HTML-5 Banner. Diese sind für verschiedene Themen erhältlich und liegen in unterschiedlichen Größen vor. Somit dürfte man bei Bedarf definitiv etwas finden, dass zur eigenen Webseite passt. Da es sich bei Bannern allerdings um direkte Werbung handelt, sollte man deren Einbinden überdenken.

 

Sehr interessant sind vor allem die individuellen Vergleichsrechner. Diese bieten Nutzern einen echten Mehrwert, wodurch sie auch die eigene Webseite aufwerten. Vergleichsrechner stehen für alle Tariftypen zur Verfügung und sind in mehreren Größen erhältlich. Deren Einbindung kann durchaus sinnvoll sein. Mit einer ausreichenden Besucherzahl, kann man davon ausgehen, dass diese gut konvertieren und einem so einiges an Provisionen einbringen. Die Vergleichsrechner sind nämlich recht ansprechend und überraschend leicht zu bedienen. Sie sollten daher bestenfalls so platziert werden, dass der Besucher nicht erst danach suchen.

Warum eine Partnerschaft mit TopTarif sich sonst noch lohnt

 

Die gebotenen Provisionen und Werbemittel sind bereits Grund allein, um eine Partnerschaft mit TopTarif in Erwägung zu ziehen. Bereits diese bieten einem nämlich einiges an Möglichkeiten. Das ist allerdings noch nicht alles. Auch die lange Cookie-Laufzeit, die ganze 60 Tage beträgt, eignet sich gut, um nachträglich noch einige Sales zu generieren. Hinzukommt die starke Technik, auf der das ganze System basiert. Diese sorgt dafür, dass diverse Fehler nicht oder nur in Ausnahmefällen auftreten. So muss man beispielsweise nicht davon ausgehen, für bestimmte Sales nicht vergütet zu werden, da der Kaufprozess nicht richtig getrackt wurde. In Notfällen steht ohnehin eine kompetente Beratung zur Verfügung, die einen bei Bedarf auch nach bestem Willen unterstützt. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass das gebotene Design an die eigene Webseite anpassbar ist. Auch über inaktuelle Inhalte braucht man sich keine Sorgen zu machen. TopTarif bemüht sich darum, dass jegliche Tarife stets auf dem neuesten Stand sind. Schließlich handelt es sich auch um einen renommierten Anbieter, der schon zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Auch das ist natürlich vorteilhaft, da viele Kunden sich vor unseriösen Anbietern fürchten.