Als Partner von ORION Geld verdienen – ideal für Betreiber von Erotikseiten

 

orion screenshot 1

 

Es gibt viele Gebiete, die als Webseitenbetreiber interessant sein können. Dazu gehört auch der Erotikbereich, der dafür bekannt ist, seinen Affiliates gute Provisionen auszuzahlen. Ein interessantes Partnerprogramm davon ist ORION. Neben der Möglichkeit als Produkttester aktiv zu werden, kann man sich auch als Partner bewerben und auf diese Weise eine Menge Geld verdienen. Die Provisionen sind nämlich überdurchschnittlich hoch, was allerdings nicht der einzige Grund sein sollte, um eine Partnerschaft mit ORION einzugehen. Das Erotikunternehmen hat nämlich noch einiges mehr zu bieten.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Nach einer geeigneten Nische im Erotikbereich suchen
  2. Relevante Domain mit Potential registrieren
  3. Eine Erotikwebseite aufziehen und optimieren
  4. Sich bei Affilinet oder Zanox anmelden
  5. Für das Partnerprogramm von ORION bewerben
  6. Werbemittel von ORION auf seiner Webseite einbinden
  7. Durch die eingebundenen Werbemittel Bestellungen generieren
  8. Mit jeder qualifizierten Bestellung eine Provision erhalten
  9. Dank einer gut besuchten Erotikwebseite als Partner von ORION viel Geld verdienen

Wie das Partnerprogramm von ORION funktioniert

Um als Partner von ORION loslegen zu können, benötigt man im Grunde nur eine themenrelevante Webseite. Diese sollte also möglichst mit Erotik zu tun haben und dort eine Nische bedienen, da es sich um einen hart umkämpften Bereich handelt. Sollte man eine solche allerdings zur Verfügung haben und schon recht ordentliche Besucherzahlen aufweisen, steht einer Partnerschaft absolut nichts im Weg. Die Anmeldung gestaltet sich nämlich denkbar einfach. Als erstes muss man sich bei Affilinet oder Zanox anmelden, was kostenlos möglich ist. Anschließend bewirbt man sich für das ORION Partnerprogramm. Das kostet ebenfalls nichts und ist unverbindlich.

Nachdem die Bewerbung geprüft wurde, was in der Regel nur wenige Tage braucht, wird man als Partner aufgenommen und erhält Zugang zu seinem persönlichen Affiliate-Bereich. Hier findet man auch die erforderlichen Werbemittel. Diese gilt es auf seiner Webseite einzubinden. Wie und was für Werbemittel man dabei nutzt, kann entscheidend für den Erfolg der Partnerschaft sein. Daher sollte dieser Schritt gut durchdacht sein. Sollte nun jemand auf ein Werbemittel klicken und zur Webseite von ORION weitergeleitet werden, erhält man für jede getätigte Bestellung eine Provision. Ab einer bestimmten Höhe kann man den angesammelten Betrag dann bei Affilinet oder Zanox auszahlen lassen.

 

Provisionen als Partner von ORION

Dass die Provisionen im Erotikbereich wirklich gut sind, beweist auch das Partnerprogramm von ORION. Wie hoch die Provision dabei ausfällt, richtet sich nach der Anzahl der erzielten Verkäufe. Selbst zwischen 1 und 10 Verkäufen gibt es bereits 19%. Wenn man also beispielsweise den Pulsator „womanizer W500 PRO“ verkauft, der einen Nettowarenwert von 189,00 Euro ausmacht, erhält man bereits eine Provision von 35,91. Bei 11 bis 25 Verkäufen, beträgt die Provision dann sogar 22%. Richtig abkassieren tut man dann ab 26 Verkäufen. Hier gibt es sage und schreibe 25% Provision. Das ist ein Viertel des Nettowarenwerts. Beim Pulsator „womanizer W500 PRO“ läge die Provision dann bei 47,25 Euro. Das sind fast 50 Euro. Wer die nötigen Besucherzahlen aufweist und es schafft gut zu konvertieren, kann sich auf diese Weise sehr gut ein hohes passives Einkommen aufbauen. Für Publisher von Gutscheinen gibt es übrigens 15%. Das ist zwar etwas weniger, dafür sind Gutscheine in der Regel sehr konversionsstark und auch diese Provision liegt weit über dem Durchschnitt.

Werbemittel von ORION

Wie es auch bei anderen Partnerprogrammen der Fall ist, hat natürlich auch ORION das ein oder andere Werbemittel zu bieten. Besonders interessant sind dabei deren Banner. Diese lassen sich wunderbar auf einer Erotikseite integrieren und verführen den Nutzer förmlich auf diese draufzuklicken. Wie zu erwarten sind die Banner erotisch angehaucht. Das sollte allerdings ohnehin kein Problem darstellen, sofern man die Produkte von ORION auf einer reinen Erotikwebseite bewirbt. Sollte man allerdings ein großes Portal besitzen, dass beispielsweise nur nebenbei Dildos und Vibratoren verkauft, empfiehlt es sich in den meisten Fällen nicht, auf diese Art von Werbemittel zurückzugreifen. In einem solchen Fall sollte man diskretere Werbemittel nutzen (beispielsweise Textlinks). Da es gelegentlich neue Aktionen und Gutscheine gibt, stehen auch eigens hierfür spezielle Werbemittel zur Verfügung. Es besteht zudem die Möglichkeit, auf einen aktuellen Produktdatenfeed zurückzugreifen.

Vorteile einer Partnerschaft mit ORION

Die Provisionen sind bereits Grund genug, eine Partnerschaft mit ORION einzugehen. Man genießt allerdings noch einige weitere Vorteile. Dazu zählt unter anderem die Cookie-Laufzeit, die ganze 60 Tage beträgt. Bei vielen (auch populären) Partnerprogrammen sind es gerade einmal 24 Stunden. Des Weiteren profitiert man von einer namhaften Marke im Erotikbereich und niedrigen Stornoquoten. Das erhöht natürlich die Chance auf eine qualifizierte Bestellung. Ebenfalls ein Vorteil ist die Aktualität der Werbemittel und der Produktfeed. Gerade bei letztem ist es sehr wichtig, dass dieser aktuell ist, da nur auf diese Weise zuverlässige Preisangaben gemacht werden können.