Brillen und Kontaktlinsen von netzoptiker bewerben und mit guten Provisionen belohnt werden

 

netzoptiker screenshot 1

Mittlerweile kann so ziemlich alles im Internet gekauft und auch verkauft werden. Brillen und Kontaktlinsen gehören schon länger dazu. Dennoch wird diese Option noch recht selten genutzt, um Geld zu verdienen. Sehhilfen können jedoch lukrativer sein als man denkt. Auch für Internetmarketer ist das Geschäft interessant. Es gibt nämlich einige attraktive Partnerprogramme, zu denen auch das von netzoptiker gehört. Wer hier als Affiliate-Partner Brillen, Sonnenbrillen und/oder Kontaktlinsen bewirbt, darf sich unter Umständen über stattliche monatliche Einnahmen freuen.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sich ein passendes WordPress Theme heraussuchen
  2. Eine Affiliate-Webseite mit Schwerpunkt Optik aufbauen
  3. Wenn erforderlich Optimierungen vornehmen
  4. Kostenlos beim Netzwerk Affilinet anmelden
  5. Bestätigt werden und sich für das Partnerprogramm von netzoptiker bewerben
  6. Voraussichtlich innerhalb weniger Tage freigeschalten werden
  7. Die Werbemittel von netzoptiker auf der eigenen Webseite einbinden
  8. Klicks auf die Werbemittel erhalten und dadurch Besucher an netzoptiker vermitteln
  9. Für jeden abgeschlossenen Kauf eine prozentuale Vergütung erhalten
  10. Dank des fairen Vergütungssystems monatlich gute Einnahmen verzeichnen

Voraussetzungen um Partner von netzoptiker werden zu können

Im Grunde kann fast jeder Partner von netzoptiker werden. Es gibt nur wenige Voraussetzungen. Eine davon ist, dass Partner mindestens 18 Jahre als sein müssen. Abgesehen davon, braucht man als Partner nur eine themenrelevante Webseite, die den Teilnahmebedingungen von netzoptiker entspricht. So muss die eigene Webseite beispielsweise frei von pornographischen, gewaltverherrlichenden oder rechtsradikalen Inhalten sein. Es handelt sich also um übliche Bedingungen. Sofern diese eingehalten werden und man nicht vom Thema abweicht, steht einer Annahme für das Partnerprogramm seitens netzoptiker nichts im Wege. Selbst dann nicht, wenn es mit den Besucherzahlen noch nicht so rosig aussieht.

So nehmen Sie am Partnerprogramm teil und verdienen damit Geld

Netzoptiker ist ein klassisches Affiliate-Programm und funktioniert auch dementsprechend. Der erste Schritt beinhaltet daher auch die Anmeldung bei einem Affiliate-Netzwerk. In diesem Fall steht nur Affilinet zur Verfügung. Mit seiner Webseite, die zu diesem Zeitpunkt schon stehen und bestenfalls einige Besucher verzeichnen sollte, kann man sich hier innerhalb weniger Tage anmelden. Mit abgeschlossener Anmeldung, ist dann auch eine Bewerbung für das Partnerprogramm von netzoptiker möglich. Auch hier sollte es recht fix gehen. Sobald man angenommen wurde, erhält man Zugang zu den vielseitigen Werbemitteln und kann diese nach Belieben einbinden. Auf diese Weise werden Besucher an netzoptiker.de weitervermittelt. Jedes Mal, dass auf diese Weise etwas verkauft wird, darf man sich über eine Partnerprovision freuen.

Diese Werbemittel stehen Ihnen zur Verfügung

Netzoptiker bietet ein recht ordentliches Kontingent an Werbemitteln. Darunter natürlich auch die klassischen Textlinks, die gezielt in ein passendes Umfeld eingebaut werden können und auch aus weiteren Gründen, zu den beliebtesten Werbemitteln im Affiliate-Marketing gehören. Aber es gibt noch andere Optionen. So ist es auch möglich Logos oder Produktlisten auf seiner Webseite einzubinden. Wer von alledem kein Fan ist, der kann auch auf das Integrieren von Bannern zurückgreifen. Diese sind in mehreren Formaten erhältlich und optisch recht ansprechend, wie man sehr gut an dem beigefügten Screenshot erkennen kann.

Warum eine Partnerschaft mit netzoptiker Sinn macht

Das Partnerprogramm von netzoptiker bietet einige Vorteile. Dazu gehört auch die kostenlose Anmeldung, wenngleich diese in den meisten Fällen ohnehin selbstverständlich ist. Ebenfalls wird seitens netzoptiker erwähnt, dass innovative und klickstarke Werbemittel zur Verfügung stehen. Die Werbemittel erscheinen uns durchaus recht gut. Diese allein wären allerdings noch kein Grund, um den Partnerprogramm beizutreten. Anders sieht es hingegen mit den abwechslungsreichen Monats-Aktionen aus. Diese können sich positiv auf die Konversion auswirken und den Einnahmen einen richtigen Schub verleihen.

Der Hauptgrund für eine Partnerschaft ist allerdings ein anderer. Netzoptiker bietet seinen Affiliates nämlich gute Provisionen. Diese betragen immer 10% pro Sale. Das ist eine ordentliche prozentuale Vergütung. Zumal Sehhilfen Produkte sind, die oft einen recht hohen Preis vorweisen. Bereits bei den hier abgebildeten Brillen ist gut erkennbar, dass 10 bis 20 Euro Provision pro Brille realistisch sind. Schließlich handelt es sich hierbei um den Mindestpreis. Durch die Gläser können jedoch noch gut einige Euros dazukommen. Bei starken Sehschwächen ist es z. B. nichts Ungewöhnliches, wenn eine Brille um die 500 Euro kostet. Selbst dann nicht, wenn es sich um ein vergleichsweise günstiges Gestell handelt. Lediglich Gutschein- und Schnäppchenpartner müssen sich mit 5% Provision zufriedengeben. Das ist allerdings üblich.