MMOGA empfehlen und durch satte Provisionen Geld verdienen – ideal für Gamer

 

mmoga screenshot 1

MMOGA ist einer der führenden Anbieter für virtuelle Güter. Darunter fallen beispielsweise Gamekeys, Gamecards, FIFA Coins und WoW Gold. Sollte Ihnen all das ein Begriff sein und zudem ein Interesse an Internetmarketing bestehen, könne das Partnerprogramm von MMOGA genau das Richtige für Sie sein. Die gebotenen Provisionen sind anständig und auch sonst genießt man einige Vorteile. Wie Sie am Partnerprogramm teilnehmen und was Ihnen dadurch für Möglichkeiten offenstehen, erfahren Sie alles in diesem Artikel.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Eine Nische im Bereich der virtuellen Güter aussuchen
  2. Webseite oder einen YouTube/Twitch Kanal aufziehen und optimieren
  3. Auf mmoga.de als Partner registrieren und Zugang zum Partnerbereich erhalten
  4. Ganz simpel Textlinks erstellen oder auf andere Werbemittel zurückgreifen
  5. Virtuelle Güter auf seiner Webseite bewerben
  6. Potentielle Interessenten an MMOGA weiterleiten und Verkäufe erzielen
  7. Für jeden erfolgreichen Verkauf eine Provision erhalten
  8. Seine Einnahmen über die gewünschte Option auszahlen lassen
  9. Langfristig ein passives Einkommen mit virtuellen Gütern aufbauen

So einfach funktioniert das Partnerprogramm von MMOGA

 

Sobald man eine gut besuchte Webseite oder einen halbwegs erfolgreichen YouTube- oder Twitch-Kanal aufgebaut hat, sollte man sich als Partner auf MMOGA anmelden. Das geht ganz schnell und klassisch über ein Onlineformular. Hier gibt man als erstes Anrede, sowie Vor- und Nachname an. Daraufhin folgt die Auswahl der Wunschsprache (Zur Auswahl stehen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch) und die Angabe einer E-Mail-Adresse. Daraufhin gibt man an, welche Werbeflächen einem zur Verfügung stehen. Neben einer Webseite, sowie einem YouTube- oder Twitch-Kanal, kann man hier auch einen Facebook-, Twitter-, Instagram- oder Hitbox-Account angeben. Wir empfehlen für Gamer allerdings die besagten Methoden. In diesem Feld können übrigens auch mehrere Werbeflächen angegeben werden.

Nachdem diese Angaben gemacht wurden, kann man seine Auszahlungsoption aussuchen. Abgesehen von der klassischen Banküberweisung, stehen hier auch PayPal und Skrill zur Verfügung. Falls man möchte, kann man sich sein Geld auch als MMOGA Guthaben auszahlen lassen. Hier gibt es sogar einen Bonus in Höhe von 5%. Nachdem hier eine Wahl getroffen wurde, erfolgt die Angabe einer Wohnadresse. Hier sind eine Straße + Nummer, sowie Postleitzahl, Ort und Land erforderlich. Die Teilnahme ist nicht nur in Deutschland möglich, sondern auch noch in vielen anderen Ländern auf der ganzen Welt. Am Ende hinterlegt man noch seine Telefonnummer und sucht ein Passwort aus. Nun gilt es nur noch den AGB zuzustimmen und die Registrierung abzuschließen.

 

Nun kann endlich Geld verdient werden. Hierfür gilt es die Produkte von MMOGA auf seiner Werbefläche einzubinden. Was man letztendlich anbietet, bleibt einem dabei selbst überlassen. Die Chancen stehen allerdings wesentlich besser, wenn z. B. Keys von Games angeboten werden, die derzeit angesagt sind. In vielen Fällen empfiehlt es sich zur Einbindung lediglich auf Textlinks zurückzugreifen. Aber auch Banner können interessant sein. Zumal MMOGA seinen Affiliates hier einige schöne Optionen bereitstellt. Sollten nun Besucher auf die Webseite von MMOGA weitergeleitet werden und einen Kauf tätigen, erhält man diesen eine Provision. Sofern die richtige Zielgruppe vorhanden ist und die Besucherzahlen stimmen, kann auf diese Weise sehr viel Geld verdient werden.

Was für Provisionen MMOGA zu bieten hat

Provisionstechnisch ist das Partnerprogramm wirklich fair. Auf digitale Güter (z. B. Keys von Games) gibt es eine Provision in Höhe von 10%.  Sollten Coins eingekauft werden (z. B. für FIFA) beträgt die Provision sogar satte 15%. Bereits mit dem Vermitteln von Spielekeys kann einiges verdient werden. Diese kosten in vielen Fällen zwischen 10 und 20 Euro. Das heißt es gibt direkt 1 bis 2 Euro Provision für den Affiliate. Das mag zwar nicht nach allzu viel klingen, kann sich aber schnell summieren. Zudem sollten auch die Einnahmen, die beispielsweise durch WoW Gold reinkommen können, keinesfalls unterschätzt werden. Falls hier ein Kunde für 100 Euro einkauft, was gar nicht so selten ist, gibt es direkt 15 Euro Provision. Die Basis zum Aufbau eines passiven Einkommens ist somit definitiv vorhanden. Leider vermissen wir hier etwas die Lifetime Provisionen. Solche sind beim Konkurrenten G2A nämlich Gang und Gebe.

Diese Gründe sprechen für eine Partnerschaft mit MMOGA

Bei MMOGA handelt es sich um den europäischen Marktführer für virtuelle Güter. Ein gewisses Vertrauen hat sich der Anbieter also aufgebaut, weswegen dieser natürlich wesentlich einfacher zu bewerben ist. Zudem ist die gebotene Produktpallette riesig, sodass sich eigentlich immer etwas findet, was sich zum Weitervermitteln anbietet. Die gebotenen Provisionen von 10% bis 15% sind ohnehin fair. Des Weiteren stehen allerlei Werbemittel zur Verfügung und alle erforderlichen Statistiken können problemlos eingesehen werden. Bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit auf den Support von MMOGA zurückzugreifen. Dieser steht bei Problemen und Rückfragen zur Verfügung. Ein Service, der auf jeden Fall in Anspruch genommen werden sollte.