Partner von Media Markt werden und ein attraktives passives Einkommen sichern

media markt screenshot 1

Media Markt gehört zu den erfolgreichsten Elektronik-Fachmarktketten. Sie ist sogar die größte in ganz Europa und erfreut sich einer enormen Beliebtheit. Das Unternehmen ist so erfolgreich, dass man sich deren Umsätze gar nicht so richtig vorstellen kann. Da wäre es doch nur erfreulich, wenn man von dem Erfolg profitieren könnte. Das ist tatsächlich möglich. Schließlich bietet Media Markt ein Partnerprogramm an. Diesem kann man ganz einfach beitreten und damit eine Menge Geld verdienen. Wenn man es richtig anstellt, so steht einem hohen passiven Einkommen, generell nicht mehr viel im Weg. Schauen wir uns das Partnerprogramm von Media Markt also mal etwas genauer an.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Ein geeignetes Themengebiet wählen
  2. Nach passender Domain suchen
  3. Vielversprechende Domain registrieren
  4. Webseite aufziehen
  5. Seite SEO-technisch optimieren
  6. Rankings und Besucher erzielen
  7. Media Markt Partnerprogramm beitreten
  8. Werbemittel und Partnerlinks einbinden
  9. Verkäufe über eigene Webseite generieren
  10. Provisionen von Media Markt erhalten
  11. Sich auszahlen lassen und Geld verdienen

Die Vergütungsmodelle beim Media Markt Partnerprogramm

Es gibt prinzipiell zwei verschiedene Vergütungsmodelle bei Media Markt. Diese sind Pay-Per-Sale und Pay-Per-Lead. Mit beidem kann man eine Menge Geld verdienen. Sollte man Produkte bei Media Markt bewerben und diese über seine Seite verkaufen, so erhält man ganze 6% Provision. Das ist keinesfalls wenig. Es gibt schließlich Anbieter, die bei bestimmten elektronischen Geräten gerade einmal 1% Provision geben. Bei Media Markt spielt es also keine größere Rolle, was Sie eigentlich verkaufen. Die feste Provision beträgt 6%. Das ist eine durchaus attraktive Vergütung. Besonders wenn man bedenkt, was für Preise Fernseher oder andere Geräte haben können. Sollte man allerdings mittels Cashback, Gutscheinen oder Schnäppchen Geld verdienen wollen, so beträgt die Provision nur 4%. Auch das ist angemessen und fair.

Sollte jemand einen Handy- oder Datentarifvertrag über die eigene Seite abschließen, so erhält man keine Provisionsvergütung. Hier kommt ein anderes Vergütungsmodell ins Spiel. Man wird nämlich pro Lead bezahlt. Pro Vertrag kann man dabei 10€ bis 75€ verdienen. Es kommt dabei darauf an, in welche Provisionsstufe der Vertrag zugeordnet wird. Wo die jeweiligen Tarife eingeordnet sind, kann man ganz bequem auf der Seite von Media Markt nachsehen. So kann man, sollte man dies wollen, natürlich auch gezielt diese Tarife vermarkten. Anhand beider Vergütungsmodelle kann man sehr viel Geld verdienen. Das hängt aber natürlich auch davon ab, was die eigene Partnerseite zu bieten hat.

Die Anmeldung beim Media Markt Partnerprogramm

Beim Media Markt Partnerprogramm teilzunehmen ist kein Hexenwerk und mit keinerlei Risiken verbunden. Eine Anmeldung lässt sich problemlos über affilinet bewerkstelligen. Diese ist komplett kostenlos. Dasselbe gilt für die Teilnahme. Man braucht also keinerlei Sorge zu haben, dass man plötzlich mit einer unvorhergesehenen Rechnung überrascht wird. Es gibt insgesamt vier Möglichkeiten, wie man sich über affilinet anmelden kann. Entweder man wählt die klassische Standardanmeldung und füllt ein Formular aus oder entscheidet sich für eine Expressanmeldung. Aber auch eine Anmeldung über Facebook oder Twitter ist möglich. Es stehen also viele Wege zur Verfügung, wie man Partner von Media Markt werden kann.

Warum das Media Markt Partnerprogramm

Es gibt unzählige Partnerprogramme, denen man beitreten könnte. Wieso also, sollte man sich gerade für das Media Markt Partnerprogramm entscheiden? Das ist natürlich eine berechtigte Frage. Diese lässt sich aber sehr gut beantworten. Schließlich gibt es zahlreiche Vorteile, die man durch eine Partnerschaft mit Media Markt hat. Schon allein die Tatsache, dass Media Markt Marktführer in Deutschland ist, spricht sehr für das Unternehmen. Dazukommt, dass Media Markt ständig in der Werbung zu sehen ist und der Name somit jedem bekannt sein dürfte. Damit ist es natürlich sehr viel wahrscheinlicher, dass jemand einen Kauf bei Media Markt auch tatsächlich tätigt. Schließlich haben die Menschen ein gewisses Vertrauen in die Marke.

Wenn man dies möchte, so kann auch auf aktuelle Produktdatenfeeds zurückgreifen. Theoretisch sind auch individuelle Produktdatenfeeds möglich. Solche, kann man allerdings nur auf Anfrage erhalten. Media Markt wirbt außerdem damit, dass der durchschnittliche Warenkorbwert bis zu 400€ beträgt. Würde man tatsächlich von 400€ pro vermittelten Kunden ausgehen, wären das pro Kunde ganze 24€. Vorausgesetzt natürlich, dass die Verkäufe nicht über Cashback, Gutscheine oder Schnäppchen erfolgt sind. Nicht weniger attraktiv sind natürlich die Vergütungen für abgeschlossene Handy- oder Datentarifverträgen. Die 75€, welche man bei der Provisionsstufe 3 erhält, sind natürlich eine Menge Geld.

Das passende Thema für seine Partnerseite

Wenn man eine Seite zu Heimtierbedarf betreiben und diese zum Bewerben von Media Markt Produkten nutzen möchte, ist das schon mal ein wenig fragwürdig. Ein solches Modell ist nämlich nur bedingt erfolgsversprechend. Die eigene Webseite sollte also durchaus themenrelevant sein. Zwar gibt es sicher das ein oder andere Produkt für Heimtierbedarf, dass man auch wunderbar auf Media Markt kaufen kann, dennoch ist eine entsprechende Themenwahl nicht unbedingt empfehlenswert. Anders sieht es hingegen aus, wenn man beispielsweise Fernseher oder Staubsauger bewerben möchte. Auch eine Seite, welche sich ausschließlich um die besten Mobilfunkverträge dreht, ist natürlich durchaus denkbar. Prinzipiell stehen, eine Vielzahl an möglichen Themen bereit. Besonders empfehlenswert ist es natürlich, wenn man eine intensive Nischenanalyse betreibt. Man sollte also möglichst versuchen Themengebiete abzudecken, die zwar ein relativ gutes Suchvolumen aufweisen, konkurrenztechnisch aber dennoch zu schaffen sind.