Lucky-Bike bewerben und mit Fahrrädern und E-Bikes hohe Provisionen erzielen

 

lucky-bike screenshot 1

 

Lucky-Bike gehört zu den beliebtesten Fahrradhändlern in Deutschland. Das 23 Filialen umfassende Unternehmen verkauft Fahrräder, Fahrradzubehör, Fahrradbekleidung und hat sogar E-Bikes in seinem Sortiment. Doch nicht nur die einzelnen Filialen sind erfolgreich, sondern auch der umfangreiche Onlineshop. Sollten Sie übers Internet Geld verdienen wollen, kann dieser Ihre Eintrittskarte in die Welt des passiven Einkommens sein.  Mit Fahrrädern und E-Bikes lässt sich nämlich einiges verdienen. Das Gebiet ist allerdings sehr hart umkämpft, weswegen es nur die wenigsten schaffen überhaupt Fuß zu fassen. Gehören Sie vielleicht dazu?

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sich Geld für alle nötigen Investitionen zurücklegen
  2. Einen gut durchdachten und realistischen Businessplan erstellen
  3. Gut klingende Domain registrieren oder notfalls einfach kaufen
  4. Webseite aufziehen und kontinuierlich optimieren
  5. Keine Investition für neuen Content und gute Backlinks scheuen
  6. Auf einem der verfügbaren Affiliate-Netzwerke anmelden
  7. Für das Partnerprogramm von Lucky-Bike bewerben
  8. Angenommen werden und Zugang zu den verfügbaren Werbemitteln erhalten
  9. Werbemittel auf seiner Webseite einbinden und Besucher an Lucky-Bike vermitteln
  10. Verkäufe generieren und für diese eine anständige Provision verdienen

Wie das Partnerprogramm von Lucky-Bike eigentlich funktioniert

Sollte man es tatsächlich geschafft haben eine gut laufende Fahrrad- oder E-Bike-Seite aufzubauen, steht einer Partnerschaft wirklich nichts im Wege. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg. Sollte man diesen allerdings erfolgreich bestritten haben, kann man sich frohen Mutes auf Affilinet, Webgains oder belboon anmelden. Alle diese Affiliate-Netzwerke bieten nämlich das Partnerprogramm von Lucky-Bike an. Sobald die Registrierung also durch ist, gilt es sich direkt auf dieses zu bewerben.

Falls die eigene Seite nicht aus dem Muster fallen sollte, kann man in der Regel innerhalb von wenigen Tagen mit der Kontoaktivierung rechnen. Diese gewährt einem Zugang zum Partnerbereich und den gebotenen Werbemitteln. Diese gilt es nun auf seiner Webseite einzubinden. Dabei sollte man weder zu exzessiv, noch zu spärlich mit diesen umgehen. Nach der Integrierung können Besucher auf die Werbemittel klicken und werden zu lucky-bike.de weitergeleitet. Sollten nun Käufe getätigt werden, erhält man für diese eine prozentuale Vergütung. Das dadurch eingenommene Geld kann man sich anschließend (nach Bearbeitung der Provisionen) beim gewählten Netzwerk auszahlen lassen.

Diese Provisionen bietet Lucky-Bike seinen Partnern

Bei Lucky-Bike gibt es Provisionsstaffeln. Basispartner erhalten 5%, während Premiumpartner 6% und Premium+Partner sogar 7% erhalten. Für eine Premiumpartnerschaft ist ein monatlicher Nettoumsatz von 2000 Euro nötig. Bei einer Premium+Partnerschaft sind es sogar 5000 Euro. Es lohnt sich definitiv diese Klasse zu erreichen. Gerade bei E-Bikes kann es nämlich gut passieren, dass Modelle im Wert von 3000 bis 4000 Euro verkauft werden. Als Premium+Partner würde bereits ein solches E-Bike eine Provision zwischen 210 und 280 Euro einbringen. Aber auch wesentlich günstigere Fahrräder und                  E-Bikes bringen gut Geld ein. Wesentlich häufiger wird man allerdings Zubehör oder Ersatzteile verkaufen. Aber bereits das kann einiges einbringen.

Was eine Partnerschaft mit Lucky-Bike so interessant macht

Lucky-Bike bietet nicht nur gute Provisionen, sondern auch weitere Vorteile. Einer davon ist zweifelsohne das enorme Produktangebot. Es gibt wirklich ausreichend Produkte, die man als Affiliate auf seiner Webseite bewerben kann. Diese sind in der Regel auch nicht allzu teuer, sondern sogar vergleichsweise günstig. Wobei hier natürlich gesagt werden muss, dass hochwertige Fahrräder und        E-Bikes ihren Preis haben. Daher ist günstig in diesem Zusammenhang immer relativ. Ebenfalls vorteilhaft sind die gebotenen Werbemittel und die stets aktualisierenden Produktdaten. Beides kann, sofern es gut eingebunden wird, zu einer starken Konversionsrate beitragen.

Diese kann auch dann super gesteigert werden, wenn wieder eine der regelmäßigen Aktionen ansteht. Solche Aktionen sind nicht nur für Partner interessant, sondern auch für potentielle Kunden und dadurch im Endeffekt für Lucky-Bike selbst. Sie bieten also eine Win-Win-Win-Situation. Es lohnt sich daher die Augen zu offenhalten. Zu guter Letzt sollte noch erwähnt werden, dass Lucky-Bike auf eine aktive Programmbetreuung wert legt. Somit ist ein guter Service garantiert, den man beispielsweise bei auftretenden Fragen oder unerwünschten Problemen zu Rate ziehen kann. Alles in allem also ein recht ordentliches Partnerprogramm.