Immobilienmakler vermitteln und als Partner von Homeday dafür gut entlohnt werden

%

SERIÖSITÄT

%

LUKRATIVITÄT

%

NACHHALTIGKEIT

Schitt für Schritt Anleitung:

  1. Geld für notwendige Investitionen zurücklegen
  2. Eine Webseite mit Thema Immobilien aufziehen
  3. Sich beim Netzwerk Affilinet anmelden
  4. Für das Partnerprogramm von Homeday bewerben
  5. Angenommen werden und Zugang zu Werbemitteln erhalten
  6. Gegebenenfalls individuelle Werbemittel anfordern
  7. Verfügbare Werbemittel auf seiner Partnerseite einbinden
  8. Einen Teil seiner Besucher an homeday.de weiterleiten
  9. Für jeden generierten Lead eine Provision erhalten
  10. Sich seine Einnahmen über Affilinet auszahlen lassen

Homeday ist ein Unternehmen, dass anderen Menschen dabei hilft den passenden Makler für ihre Immobilie zu finden. Dabei spielt es keine Rolle, ob man seine Immobilie direkt verkaufen oder lediglich vermieten möchte. Beides ist mittels Homeday möglich. Sollte Ihnen das Konzept gefallen, können auch Sie daran teilhaben. Homeday bietet nämlich ein interessantes Partnerprogramm, dass Sie für jede vermittelte Kundenanfrage entlohnt. Dabei sind recht anständige Provisionen möglich. Wie Sie am Partnerprogramm teilnehmen und was Sie sonst noch als Affiliate wissen sollten, erfahren Sie in unserem Artikel.

Was Sie brauchen um mit dem Partnerprogramm von Homeday Geld verdienen zu können

 

Als Affiliate-Partner von Homeday ist es unumgänglich, dass Sie eine eigene Webseite besitzen. Zwar gibt es theoretisch auch andere Möglichkeiten mittels Partnerlinks Geld zu verdienen, jedoch werden diese seitens Homeday nicht toleriert. Beim Aufbau Ihrer Webseite haben Sie dabei viele Möglichkeiten. So können Sie beispielsweise ein allgemeines Portal über Immobilien aufziehen, einen Blog betreiben oder auch auf spezifische Themen eingehen. Einige denkbare Themen wären hier beispielsweise Immobilienrecht, die Standortfrage und steuerliche Aspekte.

Wichtig ist in jedem Fall, dass Ihre eigene Webseite sehr seriös wirkt. Andernfalls können Sie nicht davon ausgehen, dass jemand der vorhat eine Immobilie zu vermieten oder gar zu verkaufen, sich auf Ihrer Seite informiert und dadurch einen Abstecher auf Homeday macht. Da Immobilien ein hart umkämpfter Bereich sind, sollte man sich zudem darauf einstellen, dass einiges an Investitionen nötig sein wird. Nicht nur für hochwertigen Content (bestenfalls von einem echten Profi, der auch was von seinem Handwerk versteht), sondern auch für gute Backlinks und ein anständiges Design.

 

Wie das Partnerprogramm von Homeday überhaupt funktioniert

 

Homeday bietet Affiliates ein klassisches Partnerprogramm. Somit erfolgt die Anmeldung auch nicht über ein eigenes Onlineformular, sondern über das beliebte Affiliate-Netzwerk Affilinet. Hier gilt es sich anzumelden und anschließend für das Partnerprogramm von Homeday zu bewerben. Wenngleich die Ansprüche hier nicht allzu gering sind, sollte man mit einer thematisch relevanten Webseite fast sicher angenommen werden. Sobald das der Fall ist, kann man Werbeanzeigen und sonstige Werbemittel von Homeday auf seiner Webseite einbinden. Durch diese werden eigene Besucher an homeday.de weitergeleitet, wo Sie Anfragen bezüglich Ihrer Immobilie stellen können. Sollte das auch tatsächlich so sein, darf man sich für jeden generierten Lead über eine Provision freuen. Das dadurch erwirtschaftete Geld kann man sich anschließend über Affilinet auszahlen lassen.

 

Diese Gründe sprechen für eine Partnerschaft

Homeday bietet Affiliates einige plausible Gründe, um sich für deren Partnerprogramm anzumelden. Einer davon sind selbstverständlich die möglichen Provisionen. Vergütet wird man dabei für jeden Lead. Hier sind mindestens 0,20 Euro Provision drin. Die Maximalprovision beträgt sogar 50,00 Euro, was zweifelsohne recht anständig ist. Dank der Cookie-Laufzeit von 30 Tagen lassen sich zudem auch im Nachhinein Leads erzielen. Was wir jedoch wesentlich interessanter finden, ist, dass Homeday ein wirklich attraktives Kontingent an Werbemitteln zu bieten hat. Auf Anfrage ist es dabei sogar möglich auf interaktive Karten, Infografiken und sogar Content zurückzugreifen. Das ist ein Service, der nur sehr selten geboten wird. Vor allem in dem Umfang. Allerdings sollte man davon ausgehen, dass man diesen erst in Anspruch nehmen kann, wenn man sich bereits als Partner bewährt hat oder sich mit einer Webseite anmeldet, die eine enorme Reichweite besitzt. Schließlich möchte auch Homeday etwas davon haben, dass sie einen unterstützen.

 

Bietet Homeday Ihren Besuchern überhaupt Mehrwert?

Viele Publisher möchten keinen Partner bewerben, der ihren Kunden keinen wirklichen Mehrwert bietet. Das ist ein Problem, welches bei Homeday allerdings nicht relevant sein sollte. Es steht nämlich außer Frage, dass der Service von Homeday überaus nützlich sein kann, sofern die richtige Zielgruppe präsent ist. So stehen bei Homeday um die 30000 Makler zur Verfügung, sodass sich eigentlich immer einer finden sollte, der den persönlichen Anforderungen genüge wird. Besagte Makler haben sich zudem bewährt und bereits in der Vergangenheit hohe Verkaufserlöse in der gewünschten Region erzielt. Zudem steht eine unabhängige Beratung zur Verfügung, die natürlich selbst daran Interesse hat, dass die eigene Immobilie vermittelt wird. In diesem Fall muss nämlich eine Provision entrichtet werden. Das ist allerdings ganz normal und sollte positiv angesehen werden, da abgesehen hiervon keinerlei Gebühren anfallen. Es steht also außer Frage, dass Homeday Ihren Besuchern einen echten Mehrwert bieten kann.

Registrierung

Melden Sie sich jetzt bei Bonus-Bunny an!
Dein Benutzername:
Deine E-Mail Adresse:
E-Mail Adresse wiederholen:
Passwort:
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. Ich stimme außerdem zu, dass Bonus Bunny mich über neue Aktionen von Werbekunden und Möglichkeiten um Geld zu verdienen per Info-Mails informiert.

©Bilder: Pixabay, Screenshot Majestic

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.