Als Partner des Traditionsunternehmens Bakker Gartenfreunden tolle Produkte anbieten

%

SERIÖSITÄT

%

LUKRATIVITÄT

%

NACHHALTIGKEIT

Schitt für Schritt Anleitung:

  1. Sich ein realistisch verwirklichbares Konzept für ein tolles Gartenprojekt überlegen
  2. Eine geeignete Domain registrieren und mit dem Aufbau seiner Webseite beginnen
  3. Die Webseite hinreichend mit gutem Content und starken Backlinks versorgen
  4. Seine Webseite gut pflegen und früher oder später viele Besucher verzeichnen
  5. Beim Affiliate-Netzwerk AWIN als Publisher anmelden
  6. Mit seiner Webseite für das Partnerprogramm von Bakker bewerben
  7. Voraussichtlich angenommen und innerhalb weniger Tage freigeschaltet werden
  8. Zugang zu den Werbemitteln erhalten und sich davon einige passende raussuchen
  9. Geeignete Werbemittel möglichst bedacht auf seiner Webseite integrieren
  10. Besucher durch Klicks an die Webseite von Bakker weiterleiten
  11. Für jeden erzielten Verkauf eine prozentuale Provision von 10%/15% erhalten
  12. Durch das Partnerprogramm von Bakker im Gartenbereich etwas Passives aufbauen

Bakker ist das größte Versandhaus für Pflanzen und Gartenartikel in ganz Europa. Das Traditionsunternehmen besteht nunmehr bereits seit 65 Jahren und bietet seinen Kunden eine 100% Anwachs- und Blühgarantie. Zusätzlich dazu gibt es sogar noch eine 5-Jahres-Garantie.   Ein wirklich herausragender Service und einer der vielzähligen Gründe, warum sich Bakker einen sehr guten Ruf aufbauen konnte. Daher auch sehr erfreulich, dass Bakker ein interessantes Partnerprogramm anbietet. Affiliates die sich für den Gartenbereich interessieren, oder vielleicht sogar in diesem Bereich beruflich tätig sind, sollten hierauf auf jeden Fall einen Blick werfen. Die gebotenen Konditionen sind nämlich recht attraktiv. Ein Bewerben kann also auch langfristig Sinn machen.

Voraussetzungen um am Partnerprogramm von Bakker teilnehmen zu können

Wer als Partner von Bakker einsteigen möchte, muss dafür erst einmal eine ansprechende Partnerwebseite aufbauen. Wie diese allerdings auszusehen hat, kann konkret nicht gesagt werden. Es gibt nämlich eine Vielzahl an potentiellen Möglichkeiten. So wären beispielsweise eine Nischenseite zu einer bestimmten Pflanze, ein Gartenblog, oder auch ein größeres Gartenportal denkbar. Das sind aber nur einige Beispiele. Es lohnt sich also kreativ zu sein. Abgesehen von einer guten Partnerwebseite, sollte lediglich ausreichendes Interesse an Pflanzen und Gärten vorliegen. Dieses trägt nämlich dazu bei, dass man mit Liebe an sein Projekt rangeht und auch dranbleibt. Letzterer Aspekt ist unglaublich wichtig, da Affiliates oft von einem Projekt abspringen, obwohl dieses noch eine Menge Potential geboten hätte. Schlicht und einfach aus dem Grund, da sie nicht lange genug abgewartet haben.

 

 

So einfach werden Sie Partner von Bakker und monetarisieren dadurch Ihre Webseite

 

 

Sofern Sie eine thematisch relevante Partnerwebseite vorzuweisen haben, dürfte eine Monetarisierung kein Problem darstellen. Als erstes müssen Sie sich allerdings beim Affiliate-Netzwerk AWIN anmelden. Sobald das getan wurde, können Sie sich hierüber für das Partnerprogramm von Bakker bewerben. Falls Ihre Webseite den Anforderungen genüge werden sollte und nicht gegen irgendwelche Teilnahmebedingungen verstößt, sollte die Freischaltung dabei innerhalb eines kurzen Zeitrahmens erfolgen.

Mit dieser erhalten Sie Zugang zum Partnerbereich, wo Sie auch den Werbemittelpool vorfinden. Dieser umfasst neben den typischen Textlinks, auch eine Vielzahl an aufwendig gestalteten Bannern. Nun gilt es passende Werbemittel herauszusuchen und diese auf der eigenen Partnerseite zu integrieren. Sollte nun auf eines der Werbemittel geklickt werden, gelangt dieser Besucher auf die Webseite von Bakker. Für jeden auf diese Weise getätigten Verkauf, gibt es als Affiliate eine prozentuale Provision. Die dadurch erwirtschafteten Einnahmen, kann man sich dann über AWIN auszahlen lassen.

Ihre Verdienstmöglichkeiten als Affiliate-Partner von Bakker

Das Vergütungsmodell von Bakker ist recht simpel. Als Basisprovision gibt es für jede Bestellung 10%. Ab 10 bestätigten Verkäufen wird diese sogar auf 15% angehoben. Das ist allerdings die Höchstprovision. Ein Problem sollte das allerdings nicht sein. Schließlich sind 15% recht anständig. Jedoch erscheinen diese, angesichts des Nettowarenwertes von beliebten Produkten, nicht gerade attraktiv. So würde man z. B. für die Vermittlung großblumiger, blauer Krokusse, mit einem Nettowarenwert von 5,95 Euro, gerade einmal 0,89 Euro verdienen. Und das auch nur bei der Höchstprovision. Zugegebenermaßen ist das nicht allzu viel.

Jedoch sollte man bedenken, dass manche Menschen gleich ihren gesamten Garten mit Bakker einrichten. In solchen Fällen werden zahlreiche solche Verkäufe getätigt. Aber auch der normale Standardkunde, sollte in der Regel mehr als nur ein einzelnes Produkt bestellen. Der durchschnittliche Warenkorb liegt sogar bei immerhin 50,00 Euro. Mit der Höchstprovision liegt die Durchschnittsprovision also bei 7,50 Euro. Darüber muss man sich wirklich nicht beklagen. Es kann also durchaus etwas zusammenkommen. Jedoch muss man bedenken, dass zahlreiche Menschen lieber zu Ihrem Gärtner vor Ort gehen und dort Pflanzen begutachten, anstatt diese online zu kaufen. Hier verhält es sich im Affiliate-Bereich ähnlich wie mit den guten, alten Möbeln. Diese dürften aber an sich lukrativer sein.

Registrierung

Melden Sie sich jetzt bei Bonus-Bunny an!
Dein Benutzername:
Deine E-Mail Adresse:
E-Mail Adresse wiederholen:
Passwort:
Ich habe die AGB gelesen und akzeptiere diese. Ich stimme außerdem zu, dass Bonus Bunny mich über neue Aktionen von Werbekunden und Möglichkeiten um Geld zu verdienen per Info-Mails informiert.

©Bilder: Pixabay, Screenshot Majestic

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.